Artikel mit dem Tag "Lehrkraft"



08. Februar 2018
Zielscheibe mit Pfeil im Zentrum
Zentralmatura oder nicht? Diese Frage beschäftigt mich seit Jahren und bisher wurde wenig bekannt, dass meine anfängliche Skepsis beseitigen würde. Es ist der systemische Widerspruch unserer Bildungspolitik, der mich verwirrt. Einerseits befürworten wir die Pluralität der Ausbildungsschienen, andererseits soll die Abschlussprüfung zentralisiert werden, um gewisse Standards zu erreichen. Schließen beide Taktiken einander nicht aus und wie definiert sich die Rolle der Lehrkraft?
31. Januar 2018
learning, education, knowledge, skills, ...
Letzte Woche hatte ich die Gelegenheit, bei der Planung eines MOOCs (Massive Open Online Course) für Lehrkräfte dabei zu sein. In mehreren Kleingruppen wurden aus der Sicht der LehrerInnen die Erfolgsfaktoren für eine gelungene Fortbildung diskutiert. Dabei wurden vor allem die veränderten Herausforderungen des Lehrberufs im 21. Jahrhundert angesprochen und ob die Angebote der Fort- und Weiterbildung darauf noch Rücksicht nehmen.
27. Dezember 2017
trauriges Smiley
Nach ein paar besinnlichen Tagen ist es an der Zeit, die Bildungskonzepte der aktuellen Regierung kritisch zu beleuchten. Heute möchte ich der Sinnhaftigkeit von separaten Deutschklassen für jene Kinder, die nicht über die entsprechenden Deutschkenntnisse verfügen, nachgehen. Dass ich kein Fan von der Wiedereinführung der Ziffernnoten in den ersten drei Schulstufen bin, ist hinlänglich bekannt. Die separaten Deutschklassen sehe ich ähnlich kritisch.
11. Dezember 2017
Mikrofon
Wie erfolgt die sprachliche Förderung? Kinder erlernen bis zum dritten Lebensjahr problemlos sechs Sprachen. In Zeiten großer Migrationsbewegungen kann die sprachliche Vielfalt als Chance der modernen Gesellschaft verstanden werden. Wer mehrere Sprachen beherrscht, hat einen eindeutigen (Wettbewerbs)Vorteil. In meinem heutigen Beitrag zur Schule der Zukunft möchte ich auf ein spannendes Konzept eingehen, das ich während vieler Besuche in Schulen in ganz Europa kennenlernen durfte.
08. Dezember 2017
Finger aktiviert Glühbirne
Brauchen wir noch die klassischen Schulfächer? Sind diese nicht obsolet geworden? Ich spreche nicht von ihren Inhalten, sondern von der inhaltlichen Trennung. Anders gefragt: Wie lösen Sie Herausforderungen in der Arbeit, oder wonach suchen sie im Internet? Vermutlich sind es Themen, die das Interesse wecken. Im heutigen Beitrag zur Vision einer neuen Schule möchte ich für mehr fächerübergreifende Kooperationen und für die Auflösung der traditionellen Schulfächer plädieren.
12. September 2017
Scientix-Logo + Dislaimer
Den LeserInnen von innovationsschule.at darf dieser Tipp nicht vorenthalten werden! Sind Sie daran interessiert, pädagogisch kontrollierte, naturwissenschaftliche Inhalte von einer Plattform zu beziehen? Dann werden Sie vermutlich auf scientix.eu fündig. Ein Webinar zeigt Ihnen, wie sie am meisten von dieser großartigen Plattform profitieren können.
19. August 2017
Buch und Brille
Die Bildung hat stets die gesellschaftlichen Entwicklungen geprägt. Sie war am Prozess der Demokratisierung nicht unbeteiligt und hat in Zeiten totalitärer Regime den Keim des Widerstands gesät. Natürlich wurde sie auch von fehlgeleiteten MachthaberInnen missbraucht, um die Jugend zu indoktrinieren. Doch letztlich ist es die Aufgabe der Bildung, die kritische Auseinandersetzung zu suchen und den Status quo zu hinterfragen. Heute ist das fast notwendiger denn je.
10. August 2017
Kreisverkehr aus Vogelperspektive in schwarz-weiß
Nicht alle SchülerInnen lernen gleich schnell. Manche erfassen aufgrund ihrer Talente bestimmte Themengebiete schneller, hinken aber dafür bei anderen nach. Das ist auch gut so. Denn wir wollen keine homogene Gesellschaft, in der alle über einen Kamm geschoren werden. Daher brauchen wir ein Schulsystem, in dem individuelle Talente stärker gefördert und weniger die Schwächen gesucht werden. Vor ein paar Jahren habe ich dazu eine wunderbare Analogie gehört.
17. März 2017
Das EIS
Gestern hatte ich die Gelegenheit, einer tollen Veranstaltung beizuwohnen. Alljährlich veranstaltet die Pädagogische Hochschule Wien einen Schaufensterbummel der etwas anderen Art. Während des sogenannten eBazars zeigten vor allem Wiener Schulen, wie innovativ Unterricht sein kann und gar nicht großer Mittel bedarf. Dass auch noch alle wichtigen VertreterInnen des Bildungsressorts anwesend waren, strich die Bedeutung dieser Veranstaltung hervor. Obwohl ich mich über diese Entwicklungen...
17. Januar 2017
Taschenrechner und Schreibblock
Brauchen wir noch dieses antiquierte Gerät? Unsere Großeltern verwendeten mehrheitlich den Rechenschieber. Meine Generation verwendete schon einen Taschenrechner. Einen nicht programmierbaren wohlgemerkt. Er war also wirklich nur als Rechenhilfe gedacht. Bei den Taschenrechnern gab es tolle Entwicklungen und einige sahen bereits wie kleine Computer aus. Ich selbst habe ihn noch während der Mathematik-Matura verwendet. Und heute? Gibt es bessere Alternativen? Gerade, wenn ich die technischen...

Mehr anzeigen