Artikel mit dem Tag "Steuer"



19. Januar 2018
Geld in schwarz weiß
Viele von uns glauben an den Gott des Kapitalismus - an das ständige Wachstum. Doch dieses Wachstum basiert auf zwei Grundsätzen, die einer nachhaltigen Entwicklung entgegenstehen. Erstens, dass wir stetig mehr brauchen als notwendig ist und zweitens auf dem gegenwärtigen Geldsystem, das auf Schulden fußt. Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich es begriffen habe. Aber jetzt sehe ich die Welt tatsächlich mit anderen Augen.
30. Dezember 2017
Blick durch Brille
Das Jahr 2017 brachte einige Veränderungen mit sich, die in ihrer Gesamtheit durchaus als Erdrutsch bezeichnet werden können. innovationsschule.at versucht den Bogen zwischen den politischen Entwicklungen, den darauf folgenden Antworten in der Bildung und der nachhaltigen, gesellschaftlichen Entwicklung zu spannen. Daher fällt auch der Jahresrückblick 2017 in drei Teilen aus. Beginnen wir mit den politischen Entwicklungen auf internationaler und nationaler Ebene.
15. September 2017
Steuererklärung, Maus, Kaffeebecher, Laptop
Es geht doch nicht schon wieder um Flucht und Migration, oder? Es geht um Flucht, aber nicht um Migration. Ich widme diesen Beitrag einem Thema, dem in der öffentlichen Debatte nicht die notwendige Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ich spreche von der Steuerflucht, die dem Staat weit mehr kostet, als die humanitäre Flucht. Ich möchte hier keine Wertedebatte beginnen, nur an die Relationen erinnern.
29. August 2017
Bunte Tafel
Vermutlich handelt es sich um eines der wichtigsten Zukunftsthemen. In den Wahlkämpfen in Österreich und in Deutschland spielt sie aber nur eine untergeordnete Rolle. Die Bildung beeinflusst die gesellschaftliche Entwicklung nachhaltig über Generationen hinweg. Doch anstatt sich mit der Bildung der Zukunft auseinanderzusetzen, rücken die Themen Sicherheit und Migration ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Vielleicht handelt es sich hier um einen historischen Fehler.
25. August 2017
Zapfhahn
Verbot oder Update? Wer übernimmt die Kosten und werden die AutofahrerInnen benachteiligt? Ich selbst habe ein Dieselfahrzeug. Mein Vater trat es mir ab, weil er nicht mehr fährt. Würde ich mir einen Diesel zulegen? Nein! Die Diskussion um Diesel-Fahrzeuge verdeutlicht nur, dass wir früher oder später auf Alternativen zu den klassischen Verbrennungsmotoren setzen müssen.
22. August 2017
Bettler auf Straße
Eigentlich geht es uns gut. Wir fürchten nicht um unser Leben und sind materiell besser aufgestellt als die BürgerInnen der meisten Länder um uns herum. Trotzdem gibt es auch bei uns erhebliche Schieflagen, die zu reparieren systemische Eingriffe bedürfen. Die Stichwörter „Umverteilung“ und „Verteilungsgerechtigkeit“ prägen nicht zufällig seit einiger Zeit den öffentlichen Diskurs. Meiner Auffassung nach geht es hier vor allem darum, dass jede/r einen fairen Beitrag leistet.