Artikel mit dem Tag "Nachhaltigkeit"



20. Januar 2018
Globus
Bisher organisierten wir die demokratische Vertretung durch Wahlen. KritikerInnen werden zu Recht behaupten, diese Art der Auswahl wäre aristokratisch. Vielleicht gibt es eine bessere Möglichkeit und wir haben diese bereits andernorts implementiert. Ich denke vor allem an eine Strategie, den Populismus und die Machtversessenheit zu umgehen.
19. Januar 2018
Geld in schwarz weiß
Viele von uns glauben an den Gott des Kapitalismus - an das ständige Wachstum. Doch dieses Wachstum basiert auf zwei Grundsätzen, die einer nachhaltigen Entwicklung entgegenstehen. Erstens, dass wir stetig mehr brauchen als notwendig ist und zweitens auf dem gegenwärtigen Geldsystem, das auf Schulden fußt. Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich es begriffen habe. Aber jetzt sehe ich die Welt tatsächlich mit anderen Augen.
17. Januar 2018
Mülltrennung
In Österreich ist die Mülltrennung dankenswerterweise selbstverständlich. In anderen Ländern nicht. Dennoch ist die Trennung des Mülls wichtiger denn je. Denn es verbergen sich wertvolle Rohstoffe in ihm, deren Weiterverwendung ganzen Wirtschaftssystemen hilft. Dem Ziel, müllfrei zu leben, könnte man mit der konsequenten Trennung entscheidend näher kommen. Eine Großstadt geht dabei voran.
16. Januar 2018
Wasser
Diesen Zusammenhang dürften viele von uns noch nicht verinnerlicht haben: Die Klimaerwärmung steht in einem direkten Verhältnis zu den Wasserreserven unseres Planeten. Wenn es wärmer wird, steht uns weniger Wasser zur Verfügung. Damit hat die Klimaerwärmung einen direkten Effekt auf die Biosphäre der Erde. Wasser zu sparen ist daher eingedenk der Dürreperioden nicht nur eine humanitäre Notwendigkeit, sondern eine Überlebensstrategie. Beim Energieverbrauch sieht es ähnlich aus.
15. Januar 2018
Man von Glühbirne erhellt steht vor einer Stadt
„Nie ist zu wenig, was genügt!“ Der römische Philosoph Seneca hinterfragt mit einem Satz die Verschwendung unserer Gesellschaft. Ständig wollen wir mehr und beuten dabei die natürlichen Ressourcen unseres Planeten aus. Wir wollen mehr und haben uns nie gefragt, was wir eigentlich brauchen. Die Biosphäre der Erde verändert sich gerade deutlicher als vor der letzten Eiszeit. Wenn wir den nachfolgenden Generationen irgendeine Biodiversität bieten wollen, ist es Zeit, umzudenken.
12. Januar 2018
Apple-Logo auf iMac
Wenn sich gleich ein Land mit einem Tech-Unternehmen zum Wohle der VerbraucherInnen anlegt, werde ich hellhörig. Im Jahr 2015 verabschiedete der französische Gesetzgeber Paragraphen, welche die geplante Obsoleszenz von Geräten verbieten. Laut einer Untersuchung könnte Apple mit der Leistungsdrosselung alter Modelle ihres iPhones dagegen verstoßen haben. Und noch ein Vorwurf steht im Raum: Die Irreführung der KonsumentInnen.
08. Januar 2018
Verkehr
Anlässlich der Autoshow in Detroit wird der Individualverkehr neu gedacht. 30 bis 50 Prozent der AutohändlerInnen werden in den nächsten zehn Jahren verschwinden. Das besagen Studien der Autoindustrie. Wenn ich mein Transportverhalten beleuchte, kann ich diese Tendenz gut nachvollziehen. Aber es ist längst kein Trend mehr, sondern Realität. Aber wie kam es dazu? Es ist an der Zeit für einen ehrlichen Blick in den Spiegel.
06. Januar 2018
Zwei Kinder in Armut
Die zentralen Herausforderungen unserer Zeit sind keine teilweisen fiktiven Gefahren, geschürte Ängste oder gar die Flüchtlingsbewegung. Die primäre Fluchtursache sind weder Kriege noch unser Sozialsystem, das so attraktiv ist. Es ist der Klimawandel. Und es ist unsere - im Vergleich - dekadente Lebensweise. Wenn überhaupt, zieht Menschen aus Kriegsgebieten genau das an. Es ist Zeit, uns an der Nase zu nehmen und größer zu denken.
04. Januar 2018
Füllfeder, MacBook und Notizbuch
Ich habe ein paar Jahre benötigt, um zu wissen, wie ich am effektivsten blogge. Dabei vertraue ich auf eine Mischung aus digitalen und analogen Medien, die meinen Arbeitsalltag stets interessant gestalten. An einem ständigen Feintuning meiner Ausrüstung komme ich nicht vorbei, aber ein paar Utensilien sind Pflicht.
03. Januar 2018
Liste von Neujahrsvorsätzen
„Mit 1. Jänner höre ich auf zu rauchen, nehme fünf Kilo ab und ernähre mich gesünder.“ Kommt Euch das bekannt vor? Würden alle Neujahrsvorsätze umgesetzt werden, die Welt wäre ein besserer Ort. Was am 1. Jänner noch feierlich verkündet wurde, ist in den meisten Fällen nach spätestens einem Monat obsolet. Warum dient der Jahreswechsel stets für einen angestrebten Paradigmenwechsel? Vielleicht sind ein paar Tipps hilfreich.

Mehr anzeigen