Daten für ein besseres Leben?

EDV - Daten
Quelle: https://static.pexels.com/photos/247791/pexels-photo-247791.png 22.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Die geteilte Karenz

Eltern mit Kind
Quelle: https://static.pexels.com/photos/295208/pexels-photo-295208.jpeg 20.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Andere Mobilität, andere Bildung?

Zeichnung eines E-Autos beim Betanken
Quelle: https://pixabay.com/de/elektroauto-ladestation-e-auto-2545290/ 18.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Diese Flucht kostet wirklich viel Geld

Steuererklärung, Maus, Kaffeebecher, Laptop
Quelle: https://pixabay.com/de/steuern-formulare-einkommen-468440/ 15.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Ein heißer Tipp

Scientix-Logo + Dislaimer
Scientix-Logo + Dislaimer http://scientix.eu
mehr lesen 0 Kommentare

Was haben wir gelernt?

Zwei Schachfiguren - eine liegt
Quelle: https://static.pexels.com/photos/411207/pexels-photo-411207.jpeg 11.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Bin ich deswegen verdrossen?

Brunnen-Statue in Zürich
Quelle: https://pixabay.com/de/brunnen-figur-statue-zürich-2546683/ 01.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Ausnahmen erhalten die Qualität

Architektur
Quelle: https://pixabay.com/de/architekt-grafiken-abstrakt-gebäude-1073608/ 01.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Mit Bildungspolitik punkten?

Bunte Tafel
Quelle: https://static.pexels.com/photos/121734/pexels-photo-121734.jpeg 28.09.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Schreiben als Therapie

Person schreibt auf Papier
Quelle: https://static.pexels.com/photos/261470/pexels-photo-261470.jpeg 27.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Da läuft doch etwas schief

Bettler auf Straße
Quelle: https://pixabay.com/de/arme-bettler-ethik-2489481/ 21.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Die Verantwortung der Bildung heute

Buch und Brille
Quelle: https://static.pexels.com/photos/290043/pexels-photo-290043.jpeg 18.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Würden Sie das wollen?

Marsch von Soldaten
Quelle https://pixabay.com/de/militärs-abreise-service-569899/ 14.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Wiederholt sich die jüngere Geschichte?

Endlosschleife
Quelle: https://pixabay.com/de/unendlichkeit-kreislauf-schleife-2155823/ 11.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Numerus Clausus hinterfragt

Abschluss-Hut
Quelle: https://pixabay.com/de/graduierung-absolvent-hut-quadrat-155151/ 11.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Bildung als Kreisverkehr

Kreisverkehr aus Vogelperspektive in schwarz-weiß
Quelle: https://static.pexels.com/photos/172483/pexels-photo-172483.jpeg 09.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Facebook ist tot! Lang lebe Facebook

Facebook-Icon
Quelle: https://static.pexels.com/photos/267399/pexels-photo-267399.jpeg 08.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Der 500. Artikel

Werkzeuge des Bloggens
Quelle: https://static.pexels.com/photos/34578/pexels-photo.jpg 04.08.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Hunger kennen wir nicht

poor man
Quelle: https://pixabay.com/de/menschen-obdachlose-männlich-straße-1550501/ 30.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Wie achtsam erziehen wir unsere Kinder?

Man liegt auf Wiese
Quelle: https://pixabay.com/de/sonnenbaden-an-der-mühelosigkeit-2090469/ 29.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Unsere politische Verantwortung als Gesellschaft

Silhouette einer Menschenmenge
Quelle: https://pixabay.com/de/menschenmenge-menschen-silhouetten-2045499/ 19.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Österreichs Studierende brauchen länger

Studierende bei der Abschlussfeiern
Quelle: https://static.pexels.com/photos/267885/pexels-photo-267885.jpeg 17.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Die eigene Vergänglichkeit vor Augen geführt

Person paddelt in Sonnenuntergang
Quelle: https://static.pexels.com/photos/27884/pexels-photo-27884.jpg 13.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Warum ich in der Bildung gelandet bin

Straße in den Bergen
Quelle: https://static.pexels.com/photos/3184/road-mountains-street-countryside.jpeg 11.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Die Geburt des Klassenraums der Zukunft

"Create"
Quelle: https://static.pexels.com/photos/316465/pexels-photo-316465.jpeg 08.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Nachhaltig Politik machen

Österreichisches Parlament
Quelle: https://pixabay.com/de/wien-österreich-denkmal-parlament-1440547/ 05.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Wenn im Unterricht geforscht wird

Mikroskop
Quelle: https://static.pexels.com/photos/256262/pexels-photo-256262.jpeg 29.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Strafe gegen Google

Google-Suchmaschine
Quelle: https://static.pexels.com/photos/218717/pexels-photo-218717.jpeg 27.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Mein demokratisches Dilemma

Mann denkt nach
Quelle: https://static.pexels.com/photos/54379/pexels-photo-54379.jpeg 26.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Evolutionstheorie zu komplex?

Darstellung der Evolutionstherrie
Quelle: https://pixabay.com/de/entwicklung-entwickelt-sich-1295256/ 25.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Brief an uns Eltern

Mutter mit Kind
Quelle: https://static.pexels.com/photos/129029/pexels-photo-129029.jpeg 21.07.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Reform auf Raten

Puzzle-Teile
Quelle: https://static.pexels.com/photos/164531/pexels-photo-164531.jpeg 20.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Mit dem DaVinciLab in die Zukunft der SchülerInnen

SchülerInnen vor einem Greenscreen
© Axel Zahlut - SchülerInnen vor einem Greenscreen
mehr lesen 0 Kommentare

Noch immer keine Einigung

Übereinkommen
Quelle: https://static.pexels.com/photos/48195/document-agreement-documents-sign-48195.jpeg 15.06.17
mehr lesen 0 Kommentare

Mobbing ist kein Kavaliersdelikt

Mobbing-Opfer
Quelle: https://pixabay.com/de/verzweifelt-traurig-deprimiert-2048905/ 15.06.2017
mehr lesen 2 Kommentare

Respektvoller Umgang in der Diskussion

SchülerInnen diskutieren
Quelle: https://static.pexels.com/photos/7096/people-woman-coffee-meeting.jpg 12.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Das gescheiterte „Reförmchen“

Baby sieht unschuldig in die Zukunft
Quelle: https://static.pexels.com/photos/160515/child-look-innocence-childhood-160515.jpeg 10.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

iPad Pro im Unterricht?

iPad on MacBook
Quelle: https://static.pexels.com/photos/30111/pexels-photo-30111.jpg 07.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Die andere Analyse eines Apple-Events

Apple Store
Quelle: https://static.pexels.com/photos/279166/pexels-photo-279166.jpeg 07.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Ohne Handy stehen wir im Regen

shit it's raining Regenschirm
Quelle: https://static.pexels.com 03.06.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Finnland schafft die Schulfächer ab

Schulbücher
Quelle: https://static.pexels.com/photos/48126/books-education-school-literature-48126.jpeg 02.06.2017
mehr lesen 2 Kommentare

Mit CO-LAB fit für die Zukunft

"Dash" + "Dot" (Roboter) in einem Unterrichtsszenario
© Axel Zahlut - "Dash" + "Dot" (Roboter) in einem Unterrichtsszenario
mehr lesen 0 Kommentare

Wer oder was sind Social Bots?

Bot
Quelle: https://pixabay.com/de/bot-droid-cyborg-technologie-1613605/ 31.05.2017
mehr lesen

Nur die Spitze des Bleistifts schreibt

Bleistift
Quelle: https://static.pexels.com/photos/159752/pencil-office-design-creative-159752.jpeg27.05.2017
mehr lesen 0 Kommentare

Hall in Tirol & BildungOnline - Impressionen

Die engen Gassen von Hall in Tirol
© Axel Zahlut - Die engen Gassen von Hall in Tirol
mehr lesen 0 Kommentare

Jedes Jahr wieder die BildungOnline

Notizblock und Tablet
Quelle: https://www.pexels.com/photo/black-and-white-blur-book-business-76752/ 24.05.2017
mehr lesen

Die Ablenkungen sind vielfältiger

Buch vor schwarzem Hintergrund
Quelle: https://static.pexels.com/photos/159872/book-open-pages-literature-159872.jpeg 23.05.2017

In meiner Kindheit hatte ich weit weniger Ablenkungen als die Jugend von heute. Die Hausaufgaben mussten schnell gemacht werden, damit ich mich der Freizeit widmen konnte. Meine Ablenkung bestand im Fernsehprogramm, das ein (!) Sender angeboten hat. Heute ist die Situation der SchülerInnen eine andere. Sie bewegen sich zwischen den schulischen Pflichten und den Ablenkungen sozialer Netzwerke. Schulische Inhalte müssen heute mit wesentlich mehr Faktoren konkurrieren als früher. Facebook, Youtube, Twitter, Snapchat, Instagram und Co. wirken viel interessanter als Hausaufgaben oder das Lesen eines Buches. Wenn wir den möglichen Bildungserfolg von verschiedenen Initiativen abschätzen wollen, müssen wir beleuchten, wie gut sie sich gegen die elektronischen Versuchungen durchsetzen können.

mehr lesen

Wie war das mit der Inklusion?

Mann in Rollstuhl
Quelle: https://pixabay.com/de/behinderte-behinderung-rollstuhl-1050260/ 21.05.2017

Gesetzlich ist die Situation eindeutig. Dennoch kommen viele Kinder mit körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen in Sonderpädagogische Zentren, sogenannte Sonderschulen. Die Inklusion, wie sie eigentlich der Regelfall und nicht die Ausnahme sein sollte, findet nur selektiv statt. So selektiv, dass Inklusion in vielen Schulen als besonderes, positives Feature gilt. Dass Kinder mit Behinderung und Kinder ohne Behinderung gleichzeitig unterrichtet werden, scheitert oftmals an der bestehenden Infrastruktur und dem daraus fehlenden Mut der Regelschulen. Doch vielleicht ist das Problem anderswo verortet.

mehr lesen

Vier Jahre sind genug!

Hand
Quelle: https://static.pexels.com/photos/39393/hand-the-hand-gesture-stick-39393.png 15.05.2017

Eine prolongierte Legislaturperiode von vier auf fünf Jahren stößt realpolitisch an ihre Grenzen. Aus dem hehren Vorhaben, den großen Reformbedarf dieses Landes anzugehen, entsteht nur eine Möglichkeit, Vorhaben politisch zu verschleppen. Die BürgerInnen können innerhalb einer Lebenszeit auch an weniger Nationalratswahlen teilnehmen. Die innere Uhr mancher ÖsterreicherInnen hat aber offenbar noch den politischen Vierjahres-Rhythmus. Jetzt soll nach vier Jahren wieder gewählt werden. Realpolitisch ist das konsequent, auch wenn es mir lieber wäre, die gewählten PolitikerInnen würden arbeiten statt sich Taktikgeplänkeln zu widmen.

mehr lesen

Nachhaltige Mode - gibt es so etwas?

fashion
Quelle: https://static.pexels.com/photos/12628/pexels-photo-12628.jpeg 04.05.2017

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Nachhaltigkeit. Man könnte sagen, ich lebe es weitestgehend, sehe mich aber noch immer mit alltäglichen Herausforderungen konfrontiert. Müll wird getrennt, logisch. Er wird sogar vermieden, wenn es geht. Shampoo-Flaschen z.B. verwende ich schon lange nicht mehr. Im Supermarkt ärgere ich mich darüber, dass die Bio Fairtrade-Bananen in Plastik eingepackt sind, und die „normalen“ lose angeboten werden. Bei der Mode habe ich eine typisch männliche Haltung. An mir verdient die Modeindustrie nichts. Meine Jeans und Shirts trage ich, bis sie nichts mehr gleichschauen. Aber Nachhaltigkeit geht viel weiter.

mehr lesen

Die europäische Cloud-Alternative

Change
Quelle: https://www.pexels.com/photo/road-winter-arrow-74780/ 02.05.2017

Unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump werden eine Reihe von Dekreten wirksam. Beinahe unbemerkt wird der Datenschutz allgemein gültig für amerikanische Unternehmen adaptiert. Für uns EuropäerInnen ist das vor allem bei der Verwendung amerikanischer Cloud-Services interessant. So bequem deren Verwendung ist, die Fallstricke stecken im Detail, vor allem, wenn man politisch engagiert ist und veröffentlicht oder sensible Daten hat. Auch für Unternehmen ist dieses Thema mehr als interessant. 

mehr lesen

Zu viele Köche verderben den Brei!

Koch bei der Arbeit
Quelle: https://static.pexels.com/photos/59100/pexels-photo-59100.jpeg 28.04.2017

Das Bildungs-Reformgesetz ist noch bis Ende April in der Begutachtung. Bildungsministerin Sonja Hammerschmid hat mit der geplanten Autonomie für Schulen hehre Motive. Genau dieser Aspekt wird in der Bildungsdiskussion immer als zentraler Baustein für SchülerInnen-orientierte Veränderungen gesehen. Mit über 800 Stellungnahmen und Verbesserungsvorschlägen hat dieses Gesetz schon einmal eine breite Diskussion losgetreten. Doch diese Diskussion nimmt Formen an, die unterstreichen, warum zentrale Vorgaben für ein flächenmäßig kleines Land wie Österreich notwendig sind.

mehr lesen

Europa schlägt zurück!

Mann zwischen zwei Bücherregalen
Quelle: https://static.pexels.com/photos/247899/pexels-photo-247899.jpeg 27.04.2017

Die Europäische Kommission eröffnet ein Verfahren wegen einer Vertragsverletzung gegen die ungarische Regierung. Zeit wurde es. Der Hintergrund ist das umstrittene Hochschulgesetz, das die renommierte CEU (Central European University) bedrohe. Darüber hinaus würden die europäischen Binnenmarkt-Regeln, die Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit, die akademische und die unternehmerische Freiheit sowie das Recht auf Bildung verletzt. Für ein Land im Herzen Europas sind das schwerwiegende Anschuldigungen. Wie die Europäische Union mit Ungarn umgeht, ist aus Sicht der europäischen Einheit interessant.

mehr lesen

Minimalismus ist kein Verzicht!

Minimalismus
Quelle: https://static.pexels.com/photos/60342/pexels-photo-60342.jpeg 26.07.2017

Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben, um Menschen zu beeindrucken, die wir nicht mögen. So, oder so ähnlich lässt sich kurz der Konsum unserer Zeit auf einen Punkt bringen. Aber mal ehrlich: Machen uns diese Konsumgüter wirklich glücklicher? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Von immer mehr Mitmenschen höre ich, dass sie mittlerweile bewusst verzichten, weil es befreit. Aber wenn wir auf etwas verzichten, das wir gar nicht brauchen, ist es überhaupt noch ein „Verzicht“?

mehr lesen

Der österreichische Kleinfrust!

Frust
Quelle: https://static.pexels.com/photos/3351/black-and-white-person-woman-girl.jpg 25.04.2017

Idealistische Menschen stoßen oft an ihre Grenzen. Sie ecken gerne an und werden von ihren Mitmenschen als ein wenig sonderbar beschrieben. Ich selbst bin ein Idealist und für mich steht fast immer die Sache im Vordergrund. Speziell in Österreich wird man schnell mit irgendeiner Form der (Partei)Politik konfrontiert - gerade im Bildungsbereich. Politische Seilschaften sind oft wichtiger als gute Ideen und gute Ideen können nur mit entsprechenden Seilschaften umgesetzt werden. Grundsätzlich ist das traurig, denn gesellschaftlicher Fortschritt kann damit fast nie entstehen. Aber vielleicht ist Idealismus dennoch notwendig. Mich erinnert das ein wenig an die alte „Think different-Kampagne“ einer Computer-Firma.

mehr lesen

Ein erschreckendes Frauenbild!

Frauen hüpfend am Strand
Quelle: https://pixabay.com/de/frauen-kunst-aktion-697928/ 21.04.2017

Auch wenn es sich offenbar nicht bei allen umgesprochen hat, wir leben im 21. Jahrhundert. Alle Mitglieder unserer Gesellschaft sind gleichberechtigt, oder sollten es zumindest sein. Egal, woher man kommt, welches Geschlecht man hat, welcher Glaubensgemeinschaft man angehört oder welche politische Einstellung man vertritt, wir sind alle gleichberechtigte MitgliederInnen der Gesellschaft. Doch was Felix Baumgartner von sich gab, war chauvinistisch und bestenfalls vorgestrig.

mehr lesen 0 Kommentare

Der europäische Gedanke in der Bildung!

Gedankenblase mit Glühbirne
Quelle: https://pixabay.com/de/gedanken-idee-innovation-phantasie-2123970/ 20.04.17

Wir schreiben das Jahr 1998. In Österreich regiert eine große Koalition unter Viktor Klima, doch es kriselt. Niemand konnte zum damaligen Zeitpunkt die politischen Ereignisse nach dem Jahr 2000 vorhersehen. Österreich übernimmt den europäischen Ratsvorsitz und in der Bildung herrscht eine Aufbruchstimmung, wie schon lange nicht mehr. Im Zuge der Netd@ys wurde der anfängliche Fokus der Konzentration auf Hardware in Richtung der erfolgreichen Integration der Software-Angebote in den Unterricht verschoben. Grundsätzlich ging es schon damals um die Frage, wie Online-Ressourcen sinnvoll in verschiedenen Lernumgebungen eingesetzt werden. Doch das europäische Interesse stand im Vordergrund.

mehr lesen 2 Kommentare

Reizthema Herbstferien!

Herbst-Steg
Quelle: https://pixabay.com/de/schwarz-weiß-monochrom-steg-see-2082454/ 19.4.2017

Dieses Thema wurde bereits in meiner Schulzeit heftig diskutiert. An der Frage, ob Herbstferien verpflichtend eingeführt werden sollen, scheiden sich heute kaum noch Geister. In Zeiten einer permanenten Reizüberflutung der SchülerInnen und dem steigenden Leistungsdruck in der Schule, ist gerade der Herbst eine sehr intensive Zeit. Schularbeiten, Tests und die Erarbeitung neuer Stoffgebiete werden vor Weihnachten in einer besonderen Dichte komprimiert. Herbstferien als ein Fixpunkt im Schuljahr wären also sinnvoll, oder? Viel interessanter ist, was mit der übrigen Ferienzeit und den Schulautonomen Tagen passiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Unwort Gutmensch!

Obdachloser
Quelle: https://pixabay.com/de/obdachlose-straße-kunst-realität-2223116/ 18.04.2017

Es teilt sich diesen zweifelhaften Ruhm mit „Volksverräter“, „Lügenpresse“, „Ich-AG“ oder „Nulldefizit“. Das Wort Gutmensch ist zum deutschen Unwort des Jahres 2015 gewählt worden und hat nichts an Aktualität verloren. In einer Diskussion habe ich es vor kurzer Zeit wieder gehört und nehme dies zum Anlass, dieses Wort in einem Bildungsblog zu thematisieren. Denn aus mehreren Gründen ist es ein Unding unserer Kultur und nimmt eine Klassifizierung von uns BürgerInnen vor, die eigentlich niemandem zusteht. Warum dies dennoch geschieht, möchte ich im folgenden Beitrag ebenso wie die Gründe meiner Ablehnung darlegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Unglücklich, weil wir alles haben?

fallende Schaufensterpuppen
© Axel Zahlut

Ab heute feiern wir das Osterwochenende. Die Katholiken feiern die Auferstehung Jesu und alle anderen, dass wir einen Tag mehr frei haben. Ich persönlich bin heuer in einer eher nachdenklichen Stimmung. Mich beschäftigt die Frage, wie wir Glück oder Unglück definieren. Ist Glück die Abwesenheit von Unglück und umgekehrt? Warum beobachten wir so viele Menschen, die auf der Suche sind und wieso gibt es mittlerweile spezielle Glücksseminare? Und was hat der Überfluss, in dem wir leben, damit zu tun?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Illusion einer heilen Welt!

Hypnose-Spirale
Quelle: https://pixabay.com/de/optische-täuschung-täuschung-grafik-813728/ 14.04.2017

„Früher war alles besser. Wir hatten kein Internet und aus uns ist auch etwas geworden.“ Es sind Sätze wie dieser, die eine realitätsferne Einschätzung unserer Zeit widerspiegeln. Sätze, die ein verzerrtes Bild der Vergangenheit und die Illusion einer heilen Welt kreieren. Der menschliche Geist erinnert sich fast überwiegend an die positiven Aspekte unserer Erinnerung. So funktioniert er. Mit Freunden und Verwandten im Ausland zu kommunizieren, war damals eine Geduldsfrage (Brief, Anm.) oder teuer (Telefon, Anm.). Die Annehmlichkeiten der Moderne gab es in der ach so heilen Welt nicht. Warum sehnen wir uns vereinzelt dennoch nach ihr?

mehr lesen 0 Kommentare

Der Fokus ist heute ein anderer!

virtuelle Person
Quelle: https://pixabay.com/de/pfeil-veränderung-person-mann-945264/ 12.04.2017

Vor 20 Jahren wurde das European Schoolnet unter der fleißigen Mitwirkung des Bildungsministeriums gegründet. Das Ziel war, innovative Lehrmethoden in den Unterricht zu integrieren. Natürlich standen wir damals vor anderen Herausforderungen als heute. Die technischen Möglichkeiten waren lange nicht so vorhanden. Zu jener Zeit ging es vor allem um die Integration neuer Medien in den Unterricht. Es ging auch um den Abbau von Vorurteilen und um die Darlegung des enormen Potenzials neuer Technologien. Heute sind wir dabei, technische Fragen weitestgehend zu beantworten, doch damals wie heute stehen wir vor einer entscheidenden Herausforderung: Dem Abbau von Vorbehalten!

mehr lesen 0 Kommentare

Das Gute ist kein objektiver Wert!

Kind verschließt seine Augen
Quelle: https://pixabay.com/de/höhenangst-kind-augen-zu-angst-2040805/ 08.04.2017

Das Gute zu vermitteln, ist ein schwieriges Unterfangen. Wie können wir unseren Nachwuchs dahingehend sensibilisieren, das gute Leben zu suchen? Ein Blick in die Gazetten lässt uns überhaupt daran zweifeln, ob es das sogenannte Gute überhaupt noch gibt. Bürgerkriege, Flüchtlingskrisen, Kriegsverbrechen, Terror und eine verlogene Politik werden mit einem gesellschaftlich tolerierten Egoismus garniert, der das Gute im Menschen in eine Existenzkrise bringt. Wenn wir die nächste Generation zur Suche nach einem guten Leben ermutigen wollen, sollten wir glaubhaft vermitteln, es selbst zu suchen. Doch eingedenk der Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit, fällt das weit schwerer als gedacht. Und es zählt nicht die alte Weisheit unter JournalistInnen: Only bad News is good News!

mehr lesen 0 Kommentare

Politische GegnerInnen auf der Uni bekämpfen?

Schaubrett mit Figuren
Quell: https://pixabay.com/de/schach-metapher-brett-geschäft-316657/ 05.04.2017

Dass die Regierung Viktor Orbans in Ungarn schrittweise den Rechtsstaat versucht auszuhöhlen, ist ein Zustand, auf den auch die Europäische Kommission aufmerksam wurde. Aktuell stehen Klagen wegen Vertragsverletzungen beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) gegen Ungarn an. Offenbar benötigt Viktor Orban ein Jahr vor der Wahl ein neues Feindbild. Es soll aufgebaut werden. In George Soros, dem Gründer der Central European University (CEU) scheint dieses Feindbild gefunden worden zu sein. Der erste Schritt Orbans: Die Central European University (CEU) zu schließen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn Mobbing politisch wird!

Verzweifelte Schülerin
Quelle: https://pixabay.com/de/verzweifelt-traurig-deprimiert-2048905/ 04.04.2017

Mobbing ist nicht nur ein Phänomen der Arbeitswelt, auch im Klassenzimmer spielt es eine immer traurigere Rolle. Wie bei allen Dingen, mit denen die SchülerInnen heutzutage konfrontiert werden, findet auch das Mobbing auf mehreren Ebenen und in unterschiedlichen Medien statt. Nachdem die zwischenmenschliche Kommunikation besonders bei jungen Menschen um den virtuellen/elektronischen Aspekt erweitert wird, brauchen PädagogInnen mehrere Rezepte des Umgangs mit Mobbing. Klassische Methoden decken meistens nur den physisch realen Raum ab. Aber was ist mit den sozialen Netzwerken? In Zeiten politischer Hasspostings besteht die Gefahr, dass SchülerInnen mit neuen Formen des Mobbings konfrontiert werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Bildungsauftrag Rauchen?

Rauchender Mann  bei einem Glas Bier
Quelle: https://pixabay.com/de/mann-rauch-bier-weizen-rauchen-2181478/ 01.04.2017

Das Rauchverbot für Jugendliche bis 18 Jahre ist beschlossen. Die Jugendreferenten der Bundesländer haben sich auf diese Maßnahme verständigt. Ausgegangen ist diese Initiative von Familienministerin Sophie Karmasin. Aber nachdem der Jugendschutz in den Kompetenzbereich der Bundesländer fällt, muss eine derartige Maßnahme zwischen ihnen akkordiert werden. Dass der Konsum von Zigaretten die Gesundheit schädigt, ist hinlänglich bekannt. Doch ob ein Verbot die Lösung ist, darf angezweifelt werden. Denn rational ist es nicht zu erklären, dass wir Autofahren, Alkohol trinken und wählen dürfen, bevor es legal ist, zu rauchen. Vermutlich stimmt das Sprichwort: Das Gegenteil von „gut“ ist „gut gemeint“.

mehr lesen 0 Kommentare

20 Jahre Europäische Bildungspolitik!

Europaparlament Plenarsaal
Quelle: https://pixabay.com/de/parlament-eu-brüssel-politik-704254/ 30.03.2017

Die Bildungspolitik fällt eigentlich in den Kompetenzbereich der Nationalstaaten. Aus gutem Grund. Zu unterschiedlich sind die Bildungssysteme in Europa und zu unterschiedlich ist die Schwerpunktsetzung in verschiedenen Altersgruppen. Jeder/m leuchtet ein, dass die Bildung der Zukunft irgendetwas mit neuen Technologien zu tun haben wird. Aber in welcher Form genau, ist nicht definiert. Im Jahr 1997 haben sich 18 europäische Bildungsministerien zusammengeschlossen und gründeten einen Verein nach belgischem Recht. Das Ziel: Die Bildung der Zukunft zu antizipieren und die Rolle der Technologie zu erfassen. 20 Jahre später ist das European Schoolnet - mittlerweile umfasst es 31 Bildungsministerien - eine Erfolgsgeschichte, die zeigt, dass gemeinsame Interessen vor die nationalstaatliche Eigenbrötelei zu stellen wären.

mehr lesen 1 Kommentare

Die Schule 4.0 im Mittelpunkt!

Neue Medien und Lerntechnologien an der KPH Krems
© Axel Zahlut - Neue Medien und Lerntechnologien an der KPH Krems

In der österreichischen Bildungslandschaft gibt es mittlerweile einige Veranstaltungen, die mehr oder weniger wertvoll sind. Viel zu oft habe ich das Gefühl, dass der Drang zur Selbstdarstellung bei vielen Events stark ausgeprägt ist und den Lehrkräften oft nicht jene Werkzeuge an die Hand gegeben werden, die sie benötigen, um jene Innovationen umzusetzen, von denen sie hören. Gestern habe ich eine Veranstaltung besucht, bei der ich das Gefühl hatte, alle ziehen am gleichen Strang und wollen etwas konstruktiv zur Verbesserung der Bildung beitragen. Die Veranstaltung „Neue Medien und Lerntechnologien im Unterricht“ der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Wien/Krems (KPH) am Standort Krems-Mitterau zeigte, wie eine informative Veranstaltung aussehen sollte.

mehr lesen 2 Kommentare

Kein/e PolitikerIn ohne Vergangenheit!

Sonja Hammerschmid beim eBazar der PH Wien
© Axel Zahlut - Sonja Hammerschmid beim eBazar der PH Wien

Auf dem Bildungssektor hat diese Meldung für einige Unruhe gesorgt. Die Staatsanwaltschaft für Wirtschafts- und Korruptions-Angelegenheiten leitete Ermittlungen gegen Bildungsministerin Sonja Hammerschmid ein. Der Auslöser: Verdachtsmomente bei der Vergabe von Millionenkrediten an Pharmafirmen in ihrer Zeit als Abteilungsleiterin der staatlichen Förderbank Austria Wirtschaft Service (aws). Es stellt sich die Frage, ob bei der Vergabe von Förderungen alles nach Vorschrift abgelaufen ist, nachdem einige der angesprochenen Pharmafirmen danach in Konkurs gingen. Als gelernter Österreicher weiß ich, dass derartige Geschichten mit Vorsicht zu genießen sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Alle an Board! Der eBazar vereinte!

Das EIS
© Axel Zahlut

Gestern hatte ich die Gelegenheit, einer tollen Veranstaltung beizuwohnen. Alljährlich veranstaltet die Pädagogische Hochschule Wien einen Schaufensterbummel der etwas anderen Art. Während des sogenannten eBazars zeigten vor allem Wiener Schulen, wie innovativ Unterricht sein kann und gar nicht großer Mittel bedarf. Dass auch noch alle wichtigen VertreterInnen des Bildungsressorts anwesend waren, strich die Bedeutung dieser Veranstaltung hervor. Obwohl ich mich über diese Entwicklungen freue, frage ich mich schon, warum wir in Österreich so zaghaft Reformen im Bildungsbereich angegangen sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Pädagogische Diskrepanzen schließen!

Diskrepanz
Quelle: https://pixabay.com/de/selbstmord-prävention-kante-1267709/ 16.03.2017

Bisher galt immer, dass die Individualisierung und die Standardisierung im Unterricht einander ausschließen. Natürlich ist es wünschenswert, wenn individuelle Talente und Schwächen eines Kindes im Unterricht berücksichtigt werden. Aber die Lehrkräfte unterliegen den Zwängen des standardisierten Assessments. Denn der gelernte Stoff - über  dessen Umfang und Aktualität man streiten darf - soll fair evaluiert werden. Daraus ergibt sich, ob die SchülerInnen das Gelernte behalten haben. Die Individualisierung klingt theoretisch gut und kaum eine Lehrkraft wird sich dagegen aussprechen. Aber mit etwa 25 SchülerInnen pro Klasse und den Zwängen, eine faire Beurteilung durchzuführen, ergeben sich praktische Grenzen. Bis jetzt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Wissenschaft und ihre Forschung sind frei!

Tunnel in die Freiheit
Quelle: https://pixabay.com/de/tunnel-ende-architektur-durchgang-2033983/ 11/03/17

Mir wird schlecht. Mir wird schlecht, weil die Wissenschaft und ihre Forschung frei sind, oder frei sein sollte. Mir wird schlecht, weil die SchülerInnen heute einen differenzierten Umgang mit Extremismus lernen sollten und es ist das Erbe dieses Landes, dass Extremismus zu hoffentlich nie wiederkehrenden Zuständen geführt hat. Aber mir wird vor allem schlecht, weil ich dachte, wir leben in einem Land mit freier Meinungsäußerung und einem differenzierten Umgang mit unserer Geschichte. Doch was an einer Linzer Schule vorgestern passiert ist, stellt das für mich in Frage. Was war passiert?

mehr lesen 0 Kommentare

Die USA verlieren ihre Studierenden!

Leere Stühle an einer Universität
Quelle: https://pixabay.com/de/stühle-sit-architektur-amphitheater-1814602/ 10.03.2017

Im Wahlkampf wurde dieses Thema komplett ausgeblendet. Vermutlich, weil die Studierenden nicht zu den KernwählerInnen des amtierenden US-amerikanischen Präsidenten gehören. StudentInnen im ersten Semester verstehen vermutlich mehr vom Verfassungsrahmen der USA und um genau diesen geht es. Das überarbeitete Einreiseverbot, welches Menschen aus sechs überwiegend muslimischen Ländern die Einreise verwehrt, könnte den Bildungsstandort USA nachhaltig negativ beeinflussen. Denn sowohl internationale Studierende als auch ForscherInnen sind direkt und indirekt von dieser Maßnahme betroffen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wann ändert sich etwas? Zum Weltfrauentag!

Frau und Mann in Küche
Quelle: https://pixabay.com/de/frau-küche-mann-alltag-blond-1979272/ 09.03.2017

Wie nähere ich mich als Mann diesem Thema an? Ich finde die Gehaltsschere zwischen den Geschlechtern einen unerträglichen Zustand, der einer modernen Gesellschaft nicht würdig ist. Schon in meiner Studienzeit war meine Generation eine der ersten, die sowohl in Wort als auch in Schrift gegendert hat. Argumente, diese Schreibweise würde den Lesefluss beeinträchtigen, kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde, es war an der Zeit, die Bundeshymne zu adaptieren, denn Frauen müssen auch hier endlich sichtbar gemacht werden. Doch was nun? Kaum mehr Frauen in klassischen Männerberufen. Eine beschämende Gehaltsschere. Was brauchen wir jetzt?

mehr lesen 0 Kommentare

Objektivität in der Bildungsdiskussion?

Interview
Quelle: https://pixabay.com/de/interview-gespräch-sitzen-2071228/ 07.03.2017

„Objektivität ist die Illusion, Beobachtungen ohne Beobachter machen zu können.“ (Heinz von Foerster) In der Bildungsdiskussion nehmen wir sehr schnell normative Gliederungen von Gut und Schlecht vor, ohne das System, in dem wir leben unter die Lupe zu nehmen. Wir stopfen unsere Kinder mit Lehrstoff voll und nennen das ein hohes Bildungsniveau. Wir kasernieren SchülerInnen in Schulen ein und zwingen ihnen eine beinahe militärische Organisation auf. Zu guter Letzt vermitteln wir ihnen fächerbezogen Stoff, statt sie an die Realität des Themenbezugs heranzuführen. Ist das, objektiv gesehen, gut?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Nachhaltigkeit der Bildung!

Konfuzius-Statue
Quelle: https://pixabay.com/de/konfuzius-statue-chinesisch-547152/ 01.03.2017

Es geht nicht um Selbstdarstellung oder Profilierung. Es geht nicht darum, die schnellen Millionen zu verdienen oder seine GegnerInnen auszustechen. Wir, deren Leidenschaft die pädagogische Gestaltung ist, möchten etwas zuallererst: Eine nachhaltige Veränderung. Und diese Veränderung greift, wenn es uns gelingt, ein/e SchülerIn zu beeinflussen und zu einem kritischen Erwachsenen zu erziehen. Oft wird von den kulturellen Veränderungen unserer Zeit gesprochen. Der Vielfalt technischer Hilfsmittel. Die Informationsflut. Die Überforderung damit. Doch wollen wir eine nachhaltige Veränderung, muss uns die Erziehung gelingen.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Unterschied zwischen Kooperation und Kollaboration!

Schüler for Laptop
© Axel Zahlut

Kennen sie den Unterschied zwischen einer Kooperation und einer Kollaboration? Im pädagogischen Kontext sind das geflügelte Worte, die eine spezielle Form der Interaktion in der Klasse charakterisieren. Sie werden oft miteinander vermengt, sind aber im pädagogischen Setting voneinander zu unterscheiden. Beide Begriffe haben etwas mit Zusammenarbeit zu tun. Beide stehen im diametralen Widerspruch zu dem in den meisten Fällen pädagogisch wenig wertvollen Frontalunterricht. Doch es gibt einen Unterschied. Und für das Gelingen der Zusammenarbeit zwischen den SchülerInnen ist dieser Unterschied wesentlich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Digitalen Unterricht kennenlernen!

Digitale Vernetzung
Quelle: https://pixabay.com/de/wifi-wi-fi-übertragung-tablet-1927659/ 24.02.2017

Wo können wir Ideen zu digitalen Strategien für den Unterricht sammeln? Wir verlangen von den Pädagoginnen und Pädagogen, die unsere Kinder unterrichten, dass sie stets am Puls der Zeit die neuesten Trends pädagogisch fundiert in den Unterricht einflechten können. Große Veranstaltungen, wie die Interpädagogica, bieten zwar sehr viel Information an, der Praxisbezug kann aber in einem so großen Rahmen oft nicht vermittelt werden. Für mich persönlich sind „kleinere“ Veranstaltungen in diesem Zusammenhang gewinnbringender. Letztes Jahr war ich bei einer Veranstaltung der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Krems. Heuer findet sie am 22. März zum insgesamt dritten Mal statt. Noch informativer, noch innovativer.

mehr lesen 0 Kommentare

LehrerInnen belohnen?!

Winner
Quelle: https://pixabay.com/de/gewinner-trophäe-mann-geschäft-311358/ 23.02.2017

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, in der Leistung ausgezeichnet werden sollte. Unseren Kindern verpassen wir bereits sehr früh Noten zwischen 1 und 5. Wir klassifizieren damit ihre Leistung und sie lernen, die gesamte Schulzeit entlang dieser Noten zu denken. Meiner bescheidenen Meinung nach, beginnt die Benotung der SchülerInnen in einem zu frühen Alter. Zwar besteht jetzt die Möglichkeit, in den ersten drei Schulstufen alternativ zu bewerten, doch bleibt abzuwarten, wie viele Schulen tatsächlich davon Gebrauch machen werden. Doch der Leistungsgedanke betrifft weitestgehend nur die SchülerInnen. Die Leistung der LehrerInnen wird zumeist nicht ausreichend honoriert. 

mehr lesen 2 Kommentare

Wie wichtig ist die Umgangssprache für die Integration?

Zwei hängende Mikrophone
Quelle: https://pixabay.com/de/mikrofon-radio-sendung-dj-studio-772577/ 22.02.2017

Anlässlich des Tages der Muttersprache gestern, hat die Statistik Austria neue Zahlen bezüglich der Umgangssprache veröffentlicht. Demnach sprechen knapp 24 Prozent der SchülerInnen eine andere Umgangssprache als Deutsch, wobei der Anteil in Wien am höchsten (Anm. 49,7 %) und in Kärnten am niedrigsten (Anm. 13,3 %) ist. Grund genug, dass sich die Innovationsschule mit der Wichtigkeit der Umgangssprache befasst. Ist die Umgangssprache eine Bremse der Integration oder ein Faktum, mit dem wir in einer globalisierten Gesellschaft leben müssen?

mehr lesen 0 Kommentare

Warum kommuniziere ich digital?

Pro und Contra mit Reinhold Mitterlehner auf Puls 4
Quelle: http://www.puls4.com/pro-und-contra/videos/ganze-folgen/Ganze-Folgen/Pro-und-Contra-Spezial-mit-Reinhold-Mitterlehner-485134 16.02.2017

Die Frage, ob man sich mehrere Social Media Accounts zulegen sollte, hängt damit zusammen, mit wem man wie kommunizieren möchte. Will ich mich in Diskussionen einbringen und Teil einer veränderten Kommunikation sein? Will ich einfach nur Informationen aufsaugen? Oder will ich mich nur selbst darstellen? Auch dafür sind manche Social Media bestens geeignet. Mit der Realität haben dann bestimmte Selbstdarstellungen nichts mehr zu tun. Mehrere Accounts zu haben, weil man Angst hat, etwas zu verpassen, ist vielleicht die falsche Motivation. Denn nichts entlarvt meine digitale Inkompetenz oder den Unwillen zur Kommunikation schneller, als ein inaktives Profil. Doch warum bin ich Teil mancher Netzwerke?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Jugend glaubt an Europa!

Alexander van der Bellen vor dem europäischen Parlament
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=BhGaxO13q84 16.02.2017

Unser Bundespräsident, Alexander van der Bellen, wurde eingeladen, vor dem europäischen Parlament zu sprechen. Und es war eine flammende Rede für die „zivilisatorische Leistung“ des geeinten Europas. Gleichzeitig folgte eine Absage dem Nationalismus, dem Populismus und der Verzwergung der Einzelstaaten. Denn man kann sein Heimatland lieben und trotzdem ein/e glühende/r EuropäerIn sein. Das ist kein Widerspruch und bedingt einander sogar. Hier kann von der Jugend gelernt werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Ist die Kinderbetreuung so flexibel wie wir?

Kindergarten-Spielplatz
Quelle: https://pixabay.com/de/kindergarten-spielwiese-schaukel-1322559/ 15.02.2017

Dass über die Flexibilisierung der Arbeitszeiten gesprochen wird, ist aus der Sicht der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Österreich legitim. Vielleicht sogar notwendig. Aber was bedeutet das für die Kinderbetreuung? Ist das Angebot an zeitlich flexiblen Möglichkeiten der Kinderbetreuung gegeben? Wenn nicht, ist eine etwaige Flexibilisierung nicht durchdacht und benachteiligt systematisch Familien. Doch dieser Aspekt sollte konsequent mitgedacht werden, sonst waren die Errungenschaften hinsichtlich der Gleichberechtigung beider Elternteile umsonst. 

mehr lesen 0 Kommentare

Wissen wir, was mit unseren Daten passiert?

Daten und Datenbrille
Quelle: https://pixabay.com/de/cyberbrille-cyber-brille-virtuell-1938449/ 14.02.2017

Jede/r von uns nützt sie gerne. Vermeintlich kostenlose Dienste im Internet, die unser Leben einfacher machen sollten. Eine kostenlose Email, ein Profil in einem sozialen Netzwerk - meistens gleich mehrere. Push-Nachrichten auf unser Smartphone, Newsletter, für die wir uns angemeldet haben und unser Smartphone, das sogar weiß, dass wir zu lange gesessen sind. Klar, wir leben im Zeitalter der vierten industriellen Revolution. Aber was heißt das genau? Wenn die Daten das neue Rohöl des 21. Jahrhunderts sind, könnte Datenschutz der neue Umweltschutz sein, oder?

mehr lesen 0 Kommentare

Vielleicht müssen wir umdenken!

SchülerInnen im Klassenzimmer
Quelle: https://pixabay.com/de/studenten-klassenzimmer-schule-395568/ 11.02.2017

Ein Kind, das heute geboren wird, wird in einer anderen Welt aufwachsen, als wir sie kennen. Schuld trägt es daran keine. Es sind die gesellschaftlichen Veränderungen der Erwachsenen. Es ist die Technologie, die unser Leben durchzieht und es ist eine ausgebildete Stumpfsinnigkeit, die das zwischenmenschliche Miteinander prägt. Noch nie gab es so viele Regeln, die ein Miteinander verbessern sollten, noch nie ging es uns besser und dennoch wuchs der anerzogene Zweckpessimismus zu einer veritablen Angst heran. Als Generation fehlt uns das verbindende Element und als Individuen kritisch hinterfragte Werte. Wir lassen sie uns lieber diktieren und beschweren uns dann darüber. Vielleicht wird es Zeit, endlich aktiv zu werden und den Trott der Bequemlichkeit zu verlassen …

mehr lesen 0 Kommentare

Das Future Classroom Lab schlägt Wellen!

Schematische Darstellung des FCLs
Quelle: http://fcl.eun.org/documents/10180/13526/FCL+learning+zones+Dec+2016/a091a761-7a63-443e-afe0-d1870e430686 10.01.2017

Das Future Classroom Lab in den Räumlichkeiten des European Schoolnets in Brüssel wirkt in den europäischen Mitgliedsstaaten nach. Vielerorts wird die pädagogische Idee der sechs Lernzonen länderspezifisch umgesetzt. Persönlich finde ich spannend, dass langjährige WegbegleiterInnen von mir von dem pädagogischen Konzept gleichermaßen überzeugt sind, wie ich und die Idee des FCLs in die Breite tragen. Vor Kurzem besuchten auch VertreterInnen der Pädagogischen Hochschule Wien die portugiesische Version des Future Classroom Labs und dabei lernten sie einen hochprofilierten Wegbegleiter von mir kennen …

mehr lesen 1 Kommentare

Strukturiertes Denken durch Coding?

Die Roboter Dash & Dot
© Axel Zahlut - Die Roboter Dash & Dot

Warum ist Programmieren im Unterricht so wichtig? Ich habe gestern einen vergnüglichen Nachmittag mit Robotern der Firma Wonder Workshop verbracht. Ihr Name: Dash & Dot. Programmieren setzt einen strukturierten Denkprozess voraus, der für die Kompetenz der Problemlösung essenziell ist. Doch wenn Sie sich jetzt fragen, wie auch die Kollaboration zwischen den SchülerInnen durch das Programmieren eines simplen Roboters gefördert werden kann, werden Sie nicht schlecht staunen. Auf mehreren Ebenen könnte hier ein Paradigmenwechsel in der Bildung eingeläutet werden. Und es beginnt mit einem kleinen Roboter, den die SchülerInnen einfach programmieren können.

mehr lesen 0 Kommentare

Hat NZZ.AT verschlafen?

Quelle: https://pixabay.com/de/pinguin-linux-schlafen-tier-159784/ 06.02.2017
Quelle: https://pixabay.com/de/pinguin-linux-schlafen-tier-159784/ 06.02.2017

Erwachsene, die den ganzen Tag vor dem Computer sitzen, primär über Emails kommunizieren und ihre Einkaufsliste ins Smartphone tippen, reden von der digitalen Sucht, die bei den SchülerInnen verhindert werden muss. Ich bin über einen Artikel in der NZZ.AT gestoßen und war einigermaßen verwundert. Man erwartet solch undifferenzierte Aussagen in Kleinformaten oder in Facebook-Posts, nicht in einem sogenannten Qualitätsmedium. Da wurden Dinge miteinander in einen Topf geworfen, die da nicht hingehören und zeigen, was genau in der Bildungsdiskussion schiefläuft. Aber alles der Reihe nach … 

mehr lesen 2 Kommentare

Wenn Religion mit Kultur verwechselt wird!

Hände eines Mönchs gefaltet
Quelle: https://pixabay.com/de/mönch-hände-glauben-person-555391/ 04.02.2017

Die gute Nachricht zuerst: Österreichs Bundesregierung arbeitet und scheint fast übereifrig zu sein. So wurde in der vergangenen Woche ein Arbeitsprogramm mit fixierten Deadlines für die letzten 18 Monate der ehemals großen Koalition vorgestellt. Besonders interessant ist das angepeilte Sicherheits- und Integrationspaket. Denn mit der de facto unterschiedlichen Behandlung der Religionen wird die Büchse der Pandora geöffnet und rechtsstaatlicher Boden verlassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Diskrepanz, die keine mehr ist!

Person an Laptop mit Kaffee
Quelle: https://pixabay.com/de/computer-pokal-minianwendungen-1867096/ 01.02.17

Die modernen Technologien überbrücken einen traditionellen Widerspruch, der heute keiner mehr ist. Bisher galt in der Bildung, dass nicht standardisiert und individualisiert werden kann. Das bedeutet, dass die Lehrkraft entweder auf die Bedürfnisse der jeweiligen SchülerInnen individuell eingehen konnte, oder sie den Fokus auf ein standardisiertes Assessment (Tests, Schularbeiten, etc.) legte. Den gleichen Lehrplan bei allen SchülerInnen individuell abdecken zu können, schien ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Dies hat sich in den vergangenen Jahren geändert, wenn das Potenzial der Digitalisierung richtig verstanden wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Ist die Zukunft der Mobilität Elektro?

Zeichnung mit Auto an Baum angeschlossen
Quelle: https://pixabay.com/de/grün-baum-blumen-umweltfreundlich-299410/ 26.01.17

Auf die Frage, wie die Zukunft der Mobilität aussehen könnte, erhalten wir oft eine Antwort: Elektro! Jede/r erfasst intellektuell, dass die Elektromobilität die Zukunft der Mobilität schlechthin ist, aber „drüber“ trauen sich die wenigsten. Bis jetzt. Denn die neuesten Zahlen der Zulassungsstatistik belegen das enorme Potenzial der Elektrofahrzeuge. Dennoch gibt es einige offene Fragen, die vorab zu klären wären. Im folgenden Beitrag möchte ich kurz darauf eingehen und die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Umstieg auf E-Autos skizzieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Müll ist eine individuelle Herausforderung!

Mülleimer
Quelle: https://pixabay.com/de/mülleimer-müll-eimer-grün-1111448/ 25.01.2017

IdealistInnen und Weltverbesserer haben beim Umgang mit ihrem Müll die Chance, Farbe zu bekennen. Es ist leicht, von abstrakten Zielen in Bezug zur Nachhaltigkeit zu sprechen. „Wir bräuchten einen höheren Anteil erneuerbarer Energien … Leistbar soll es bleiben … Elektromobilität schränkt noch ein und ist zu teuer.“ Doch wenn wir auf den Abfalleimer unter der Abwasch blicken, zeigt sich unsere Haltung. Wie halten wir es mit der Mülltrennung? Können wir generell unseren Verbrauch einschränken? Diese Fragen sind zentral und das individuelle Verhalten hat sofort einen Effekt. Es ist also auch das Argument unzulässig, es hätte eh keinen Sinn, solange das nicht flächendeckend passiert. Jede/r, die/der Müll reduziert, trägt etwas bei.

mehr lesen 0 Kommentare

Der etwas andere Schaufensterbummel!

Logo des eLearning Bazars
Quelle: http://ebazar.phwien.ac.at 23.Jänner 2017

Wenn es beim Schaufensterbummel nicht um Kleidung oder Technik geht, hat vermutlich die Pädagogische Hochschule Wien etwas damit zu tun. Am 16. März 2017 findet wieder einmal der eLearning Bazar statt. Unter dem Titel „eLearning Schaufensterbummel“ zeigen Wiener Schulen innovativen Fachunterricht mit digitalen Medien. Vorbeizukommen lohnt sich, denn neben der Vorstellung toller Innovationen wird auch ein reichhaltiges Programm angeboten, das wenig Wünsche offen lässt. Bis zum 12. Februar 2017 können sich interessierte BesucherInnen anmelden. Grund genug, noch einmal auf diese tolle Veranstaltung hinzuweisen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Nachhaltigkeit beim Heizen!

Einstellrad bei Heizung
Quelle: https://pixabay.com/de/heizung-wärme-energie-heizen-949081/ 21.01.2017

Wenn Sie in Wien wohnen, werden Sie vermutlich mit Gas heizen und nach den billigsten Tarifen suchen, die angeboten werden. Doch gerade beim Heizen steckt großes Potential zur nachhaltigen Verwendung von Energieressourcen. Auch wenn gesagt werden muss, dass alternative Energieträger am leichtesten im eigenen Haus verwendet werden können, zumal Sie hier auch selbst für den Anschluss an die Infrastruktur sorgen müssen. In einem Zinshaus ist das schon deutlich schwieriger. Im folgenden Artikel werde ich daher die alternativen Heizformen darlegen und die LeserInnen entscheiden lassen, welche dieser Formen gut in den eigenen vier Wänden umzusetzen sind. Eines gleich vorweg: Der Umstieg ist mit Kosten verbunden, manchmal erheblichen. Aber längerfristig sollte sich der Umstieg lohnen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Ziel: Erneuerbare Energie!

Windräder im Sonnenuntergang
Quelle: https://pixabay.com/de/stromerzeugung-energieerzeugung-1837638/ 20.01.2017

Was ist mit dem Begriff „Erneuerbare Energie“ eigentlich gemeint? Physikalisch gesehen, handelt es sich um einen inkorrekten Begriff, zumal Energie nicht vernichtet, sondern nur umgewandelt werden kann (Anm. d. Red.:  Energieerhaltung). Sie kann aber in Formen umgewandelt werden, die wir technisch nicht mehr nutzen können. Fossile Brennstoffe sind dafür ein wunderbares Beispiel. Warum sollte es ein gesellschaftliches Anliegen sein, erneuerbare Energieformen auszubauen? Die Antwort ist politisch und hat mit einem kritischen Blick in die Zukunft zu tun. Deshalb widmet die Innovationsschule eine Artikelserie dieser Thematik.

mehr lesen 0 Kommentare

Wozu ein Taschenrechner?

Taschenrechner und Schreibblock
Quelle: https://pixabay.com/de/taschenrechner-notizblock-1687962/ 17.01.2017

Brauchen wir noch dieses antiquierte Gerät? Unsere Großeltern verwendeten mehrheitlich den Rechenschieber. Meine Generation verwendete schon einen Taschenrechner. Einen nicht programmierbaren wohlgemerkt. Er war also wirklich nur als Rechenhilfe gedacht. Bei den Taschenrechnern gab es tolle Entwicklungen und einige sahen bereits wie kleine Computer aus. Ich selbst habe ihn noch während der Mathematik-Matura verwendet. Und heute? Gibt es bessere Alternativen? Gerade, wenn ich die technischen Möglichkeiten von heute betrachte, haben unsere Kinder ganz andere Möglichkeiten. 

mehr lesen 2 Kommentare

Keine Zeit verlieren!

Sonja Hammerschmid Youtube
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Pbv4PUxjkeA 10.01.2017

Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) will bei der Umsetzung des Autonomiepakets für die österreichischen Schulen keine Zeit verlieren. Die hätten wir auch nicht. Bis Ende Jänner soll ein Grundkonsens in einen Begutachtungsentwurf gegossen sein. In dieser Frage gilt mehr denn je: Zögern verboten! Im Schuljahr 2017/18 soll die Umsetzung erfolgen. Dabei gehen die Regierungsparteien in für Österreich ungewohnter Einigkeit in die gleiche Richtung. Doch auch Themen der Digitalisierung und der Ganztagsschule rücken wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Mitspracherecht der Eltern!

Familie und Kind durch Holzpuppen dargestellt
Quelle: https://pixabay.com/de/partner-hand-in-hand-familie-gruppe-1277168/ 06.01.2017

Nun liegt ein Gesetzesentwurf zum Ausbau der Schulautonomie vor. Dass sich bereits zu diesem Zeitpunkt Konflikte entladen, ist normal und ein Zeichen eines funktionierenden Meinungsaustausches in einer Demokratie. Gerade in der Bildung werden demokratische Strukturen in ihrer reinsten Form dargelegt, handelt es sich doch bei der Bildung um ein urdemokratisches Grundrecht. Nicht vergessen: In Pakistan wurde Malala Yousafzai von Taliban in den Kopf geschossen, weil sie sich für das Recht auf Bildung für Mädchen einsetzte. Die aktuelle Kritik der ElternvertreterInnen brachte mich zum Nachdenken. 

mehr lesen 0 Kommentare

Pädagogik nach Waldorf?

Bücher
Quelle: https://pixabay.com/de/buch-bücher-lesen-literatur-958108/ 04.01.2017

Ist die Waldorf-Pädagogik eine echte Alternative? Oder ist ihr Zugang zu esoterisch? Die Innovationsschule beschäftigt sich ausführlich mit pädagogischen Ansätzen fernab des Mainstreams. Alles, was aus der bekannten Struktur auszubrechen versucht, ist interessant. So auch die Pädagogik nach Waldorf, die von Rudolf Steiner gegründet wurde. Aber ist diese Pädagogik nachvollziehbar oder gar empfehlenswert? Natürlich müssen auch hier Vorurteile beseitigt werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Montessori eine Option?

Bibliothek, Montessori
Quelle: https://pixabay.com/de/bibliothek-bücher-montessori-schule-982668/ 03.01.2017

Reformpädagogische Ansätze sind gerade sehr gefragt. Es mag daran liegen, dass wir Eltern oft nicht den erwarteten Gegenwert der Erziehung in traditionellen Schulen finden. Alles, was aus den bekannten Strukturen versucht, auszubrechen, scheint mehr als interessant zu sein. So ist die Erziehung und Lehre nach dem Montessori-Prinzip längst bekannt, erlebt aber zur Zeit eine erneute Hochkonjunktur. Anlass dieses Artikels ist der Montessori-Campus im 14. Wiener Gemeindebezirk, dessen Räumlichkeiten - wie bei Montessori üblich - eher an Wohnräume erinnern.

mehr lesen 0 Kommentare