Artikel mit dem Tag "System"



19. Januar 2018
Geld in schwarz weiß
Viele von uns glauben an den Gott des Kapitalismus - an das ständige Wachstum. Doch dieses Wachstum basiert auf zwei Grundsätzen, die einer nachhaltigen Entwicklung entgegenstehen. Erstens, dass wir stetig mehr brauchen als notwendig ist und zweitens auf dem gegenwärtigen Geldsystem, das auf Schulden fußt. Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich es begriffen habe. Aber jetzt sehe ich die Welt tatsächlich mit anderen Augen.
27. November 2017
Klasse 01 - Präsentation von DaVinciLab
Es geht nicht um die Technik alleine. Die Inhalte für sich genommen erzielen auch noch keinen Unterschied in der pädagogischen Interaktion. Und vermutlich verfehlen innovative, pädagogische Konzepte auch ihre Wirkung, wenn sie nicht optimal unterstützt werden. Worum es in letzter Konsequenz geht, ist diese drei Faktoren zusammenzuführen. An genau dieser Schnittstelle muss es das Ziel aller Bildungsinitiativen sein, Reibungsenergie zu vermeiden.
14. September 2017
iPhone 7
Vorgestern wurde das neue Smartphone von Apple vorgestellt. Und die Werbemaschinerie läuft wieder auf Hochtouren. Wir sollen uns ohne dieses neue Gerät minderwertig fühlen und durch einen möglichen Kauf zuvor geweckte Bedürfnisse stillen. Nachhaltig ist diese Strategie längst nicht mehr. Aber was ist in unserer Konsumgesellschaft schon nachhaltig? Würde ich es kaufen, wenn ich einen Bedarf hätte? Ja. Aber den habe ich nicht und das ist der Punkt.
04. September 2017
Reifenspur im Sand
Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht. Wenn wir persönlich das Gefühl haben, nichts geht mehr weiter und wir sind in unserem Verhalten festgefahren, ist es Zeit, den Pausenknopf zu drücken, um zum Beispiel auf Urlaub zu fahren. Haben wir als Gesellschaft diesen Punkt erreicht? Aktuell sehe ich zwar viel Gutes, aber auch einige Baustellen systemischer Natur. In Österreich stehen wir vor einem sehr emotional geführten Wahlkampf und ich befürchte, die Gräben unserer Gesellschaft werden eher tiefer.
01. September 2017
Architektur
Oscar Wilde sagte einst: „Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.“ Im Bildungssystem verhält es sich ähnlich. Die Masse der Lehrkräfte gibt dem Bildungssystem ihren Bestand. Es handelt sich um jene LehrerInnen, die von der Gesellschaft als typisch bezeichnet werden, obwohl es sich hier um ein Vorurteil handelt. Die besonders engagierten Lehrkräfte geben dem System ihren Wert.
22. August 2017
Bettler auf Straße
Eigentlich geht es uns gut. Wir fürchten nicht um unser Leben und sind materiell besser aufgestellt als die BürgerInnen der meisten Länder um uns herum. Trotzdem gibt es auch bei uns erhebliche Schieflagen, die zu reparieren systemische Eingriffe bedürfen. Die Stichwörter „Umverteilung“ und „Verteilungsgerechtigkeit“ prägen nicht zufällig seit einiger Zeit den öffentlichen Diskurs. Meiner Auffassung nach geht es hier vor allem darum, dass jede/r einen fairen Beitrag leistet.
22. April 2017
Person mit Buch
Das Referendum über eine Verfassungsänderung in der Türkei ist vorbei. Offiziell gewann das Ja-Lager mit etwas über 51 Prozent. Doch bevor wir in einem gewohnt österreichischen Reflex Türkei-Bashing betreiben und mal wieder alle über einen Kamm scheren, lohnt ein etwas differenzierter Blick auf die vergangenen Ereignisse. Nicht nur in der letzten Zeit, sondern auch in den letzten Jahren. Vielleicht kommen wir am Ende zum Schluss, dass der Ausgang dieses Referendums ein Zeichen für die...
11. November 2016
Classflow-Webpage
Vor meinem Besuch auf der Interpädagogica 2016 war ich gespannt. Die größte Bildungsmesse Österreichs hatte wieder ihre Pforten geöffnet und einige Bildungsinnovationen angeboten. Dieses Jahr war meine Zielsetzung, ein Lernmanagement-System zu finden, dass effektiver als Moodle und LMS ist. Damit wir ruhigen Gewissens ein Lernmanagement-System besser als LMS und Moodle bewerten, muss es in einigen Kernbereichen überragend sein. Die Latte ist also hoch - sehr hoch. Wie viele Lehrer/-innen...
14. September 2016
Beleuchtete Computer-Tastatur
Erkennen Sie den Schärfenunterschied zwischen den jeweiligen Handydisplays? Natürlich ist die Frage rein rhetorisch. Denn Pixel können über einer Auflösung von 300 ppi vom menschlichen Auge nicht mehr erfasst werden. Unterschiede gibt es noch bei den Panels und allgemein kann festgehalten werden, dass Amoled-Displays intensivere Farben haben. Aber das war es auch schon. Wir warten beim Hersteller mit dem Apfel seit einiger Zeit vergeblich auf „The next Big Thing“, aber es mag nicht...
29. August 2016
Textbooks, apple and blackboard
A week from now, pupils will be sitting in school and trying to listen to the teacher whilst thinking about their summer memories. Some students went to the beach, others discovered new cities they did not know before or enjoyed their vacation at home because let’s be honest: We do not know if foreign places are safe these days. But anyway, batteries should be recharged, the stress level should be at its low point and everyone should be ready. And speaking of being ready, there are a lot of...

Mehr anzeigen