Artikel mit dem Tag "gesellschaft"



18. Februar 2018
Anzünden einer Zigarette
Ist ein Privileg der Freiheit, zu rauchen und andere Menschen einzuschränken oder gar zu schädigen? Abends nachhause zu kommen, die Haare und Kleidung vom abgestandenen Rauch zu befreien und den Geruch des Ungesunden herunter zu waschen, bevor man zu Bett geht, sollte ab der Mitte des Jahres endgültig der Vergangenheit angehören. Dass es eigentlich um den Schutz der ArbeitnehmerInnen geht, scheint bei der Widerrufung des geplanten Gesetzes ebenso egal zu sein, wie die unzähligen Studien.
15. Februar 2018
Schwarz-Weiß Gesicht
Aus der Bildung kommend hat mich diese Meldung verwundert. Die aktuelle Bundesregierung will über 4.000 neue PolizistInnen einstellen. Nachdem ein Gutteil der BeamtInnen in den nächsten Jahren in Pension geht, sind das 2.100 zusätzliche Planstellen. Es wird wieder deutlich, dass die Verteilung der Mittel in einer Demokratie eine Frage der politischen Priorität ist. Der Aspekt der Gesellschaft, der wirklich die Sicherheit erhöht und das friedliche Miteinander fördert, ist die Bildung.
15. Januar 2018
Man von Glühbirne erhellt steht vor einer Stadt
„Nie ist zu wenig, was genügt!“ Der römische Philosoph Seneca hinterfragt mit einem Satz die Verschwendung unserer Gesellschaft. Ständig wollen wir mehr und beuten dabei die natürlichen Ressourcen unseres Planeten aus. Wir wollen mehr und haben uns nie gefragt, was wir eigentlich brauchen. Die Biosphäre der Erde verändert sich gerade deutlicher als vor der letzten Eiszeit. Wenn wir den nachfolgenden Generationen irgendeine Biodiversität bieten wollen, ist es Zeit, umzudenken.
10. Januar 2018
Menschenmenge auf Bahnhof in Schwarz-Weiß
Die Kinderbetreuung gerät durch Vorhaben wie die Einführung des 12-Stunden-Tages unter Druck. Laut einer Erhebung haben nur 100.000 von 250.000 Kindergartenkindern einen Platz, der für Eltern klassische Vollzeit-Beschäftigungen zulässt. Eine Gesellschaftsgruppe steht spätestens jetzt vor einem evidenten Problem: Die AlleinerzieherInnen.
27. November 2017
Klasse 01 - Präsentation von DaVinciLab
Es geht nicht um die Technik alleine. Die Inhalte für sich genommen erzielen auch noch keinen Unterschied in der pädagogischen Interaktion. Und vermutlich verfehlen innovative, pädagogische Konzepte auch ihre Wirkung, wenn sie nicht optimal unterstützt werden. Worum es in letzter Konsequenz geht, ist diese drei Faktoren zusammenzuführen. An genau dieser Schnittstelle muss es das Ziel aller Bildungsinitiativen sein, Reibungsenergie zu vermeiden.
08. November 2017
Mann unter Kapuze
Manchmal ist das schon Fremdschämen deluxe. Während der gesamten Diskussion zu sexuellen Übergriffen stellen manche Männer lautstark ihre Ignoranz und Unmündigkeit zur Schau. Als Mann schäme ich mich, wenn meine Geschlechtsgenossen meinen, man wüsste nicht mehr, was noch erlaubt wäre und wie man eine Frau ansprechen sollte. Dabei stellen sich diese Männer unmündiger als sie sind.
07. November 2017
Loch
Panama-Papers, Cayman Islands und jetzt Paradise Papers. Offshore-Konstruktionen zur Steuervermeidung werden gerne von jenen verwendet, die es sich leisten können. Der Effekt: Den jeweiligen Staaten entgeht damit sehr viel Steuergeld, das aber zur Erhaltung grundlegender Systeme gebraucht wird. In Österreich wird das fehlende Geld von jenen eingeholt, die es sich eigentlich nicht leisten können oder es wird das Narrativ der Budgetknappheit bemüht. Zeit, umzudenken!
25. Oktober 2017
Zwei Hände mit Puzzleteilen
Offenbar dreht sich alles nur noch um die Frage der Pflichtmitgliedschaft. Während des Wahlkampfes wurden die Beiträge an die Kammern und Dachverbände immer wieder thematisiert. Dieses Modell hätte sich überholt und koordiniert keinen modernen Interessensausgleich mehr. Doch das Unikum der Sozialpartnerschaft ist ein österreichisches Modell, das ein Ausdruck unserer Verhandlungsdemokratie ist. Und die Rolle von vor 30 Jahren hat sie ohnehin nicht mehr.
21. Oktober 2017
Spiegelreflexkamera und Teleobjektiv
In der Kindererziehung arbeiten wir oft mit Bildern, um das Verständnis für komplexe Sachverhalte zu schulen. Ich bemühe auch manchmal sehr bildliche Metaphern, um meinen Argumenten Nachdruck zu verleihen. Bei der Erziehung meiner Tochter ist das oft hilfreich. Aber es gibt Momente, in denen wir Erwachsene Bilder brauchen, um zu verstehen. Vor ein paar Tagen habe ich die World Press Photo-Ausstellung besucht und diese nachdenklich verlassen.
06. Oktober 2017
Lehrer und Schüler
Gestern feierten wir den World Teachers’ Day. Unter dem Motto „Teaching in Freedom, Empowering Teachers“ soll an diesem jährlichen Tag der Erinnerung allen MitgliederInnen der Gesellschaft die Bedeutung des Lehrberufes zum 51. Mal vor Augen geführt werden. Und die Herausforderungen an die LehrerInnen sind heutzutage größer geworden. Sind wir uns der Bedeutung des Lehrberufs bewusst?

Mehr anzeigen