Artikel mit dem Tag "Netzwerk"



08. April 2018
Daten-Highway
Facebooks Datenschutz-Skandal (Cambridge Analytica hat Daten missbraucht; Anm.) warf wieder einmal die Frage auf, was genau mit unseren Daten, die wir bereitwillig weitergeben, passiert. Gibt es für uns NutzerInnen entsprechende Richtlinien, worauf wir achten sollten und wann hat ein Unternehmen ein gesteigertes Interesse an deren Weitergabe?
27. März 2018
iPad, Notebook, Kaffee, Utensilien
Ich liebe es, mich mit älteren Semestern auszutauschen. Von ihnen zu lernen, gibt mir die Möglichkeit, Fehler und Fallstricke zu vermeiden. In meinen Gesprächen höre ich oft, dass „alles“ so viel schneller geht als früher. Man käme mit der neuen Technologie nicht mehr nach. Bei einer nüchternen Analyse des Geschehens, fällt mir auch etwas auf, das sich in den letzten zwei Jahrzehnten beschleunigt hat.
24. März 2018
"Facebook"
Zugegeben, diese Überschrift ist sehr scharf formuliert. Aber der geschichtlich Interessierte in mir erkennt ein paar Parallelen. Das römische Reich begann nach seiner größten Ausdehnung unter Hadrian zu implodieren. Es wurde zu groß und zu unübersichtlich. Die damaligen Methoden der Kommunikation hatten ihre Grenzen. Facebook, so scheint es, reagiert wesentlich öfter, als es agieren kann. Auf Skandale, Ungereimtheiten oder auf NutzerInnen, die sich vom sozialen Netzwerk abwenden.
22. März 2018
Autobahnfahrt
Es ist also passiert, was passieren musste. Bei einer Testfahrt des Fahrdienstanbieters Uber mit einem Roboter-Auto ist im Bundesstaat Arizona eine Fußgängerin erfasst und getötet worden. Jetzt werden Argumente ins Treffen geführt, dass ein Computer niemals das menschliche Augenmaß im Straßenverkehr wird ersetzen können. Die Frage in diesem Zusammenhang ist, ob dieses Augenmaß auf Erfahrung beruht. Denn falls dem so ist, müssten autonome Fahrten auf eine große Datenmenge zurückgreifen ...
12. März 2018
Frau stellt Verwirrung dar
Wer hat die alte Koalition aufgelöst, Neuwahlen ausgerufen und nachher der FPÖ das Innenministerium überlassen? Politische Verantwortung heißt eben nicht nur, rhetorisch brillant zu sein, in die Kamera zu lächeln und durch Abwesenheit zu glänzen. Der Bundeskanzler forderte die Richtlinienkompetenz für sein Amt. Nun kann er die Richtlinienverantwortung übernehmen.
12. Februar 2018
Facebook-Icon auf Smartphone
Handelt es sich um die letzten Atemzüge eines sozialen Netzwerks, das uns jahrelang prägte? Erleidet Facebook ein ähnliches Schicksal wie zuvor MySpace oder StudiVZ? Auf die sinkende Zeit, die seine BenützerInnen mit dem sozialen Medium verbringen, reagiert dieses mit weniger Neuigkeiten, die für viele Menschen interessant sein könnten. Leidtragende sind Zeitungen, Fernsehshows und Blogs wie dieser. Als Nutzer von Facebook frage ich nach dem effektiven Mehrwert.
05. Februar 2018
Schulbetrieb vom Boden aus
Eine Statistik besagt, dass die NutzerInnen von Facebook nur noch zwei Minuten pro Tag das soziale Medium nützen. Bedeutet das zwangsläufig auch, dass es für Bildungszwecke seinen Reiz verliert? Die Bedeutung der sozialen Komponente ist in Netzwerken dieser Art entscheidend. Es geht darum, miteinander zu kommunizieren und sich zu unterstützen. Dass sich SchülerInnen in „Selbsthilfegruppen“ online vernetzen, ist ein Mehrwert, der weiterhin bestehen bleibt. Aber ...
19. Januar 2018
Geld in schwarz weiß
Viele von uns glauben an den Gott des Kapitalismus - an das ständige Wachstum. Doch dieses Wachstum basiert auf zwei Grundsätzen, die einer nachhaltigen Entwicklung entgegenstehen. Erstens, dass wir stetig mehr brauchen als notwendig ist und zweitens auf dem gegenwärtigen Geldsystem, das auf Schulden fußt. Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich es begriffen habe. Aber jetzt sehe ich die Welt tatsächlich mit anderen Augen.
08. August 2017
Facebook-Icon
Nein! Facebook ist natürlich nicht tot. Geht man nach den von Facebook veröffentlichten NutzerInnenzahlen, wächst das beliebteste soziale Netzwerk weltweit munter weiter. Doch in Westeuropa hat man manchmal das Gefühl, als wäre die Dynamik der Anfangsjahre draußen. Die wirklichen Wachstumsmärkte scheinen ohnehin nicht mehr Europa und USA/Canada zu sein. Aber Facebook hat sehr früh für die Zukunft vorgesorgt und dabei seine Rolle erweitert.
05. Juni 2017
shit it's raining Regenschirm
Haben sie schon einmal Sätze wie „In meinem Handy ist mein ganzes Leben“ oder „Ohne Handy gehe ich nicht mehr außer Haus“ gehört? Wir verwenden es längst nicht mehr nur um zu telefonieren. Wir bewegen uns durch unser Handy auf sozialen Netzwerken, checken unsere Emails, beobachten unseren Schlaf, lassen uns beim Sport motivieren, werden daran erinnert, bestimmte Lebensmittel einzukaufen, lassen uns wecken und organisieren damit unseren Tag. Kurzum: Wir lagern das Denken aus!