Artikel mit dem Tag "Kurz"



02. September 2017
Brunnen-Statue in Zürich
Nein, ich bin nicht politikverdrossen. Ich bin stilverdrossen. Der Eine behauptet etwas, der Andere klagt. Als Neo-ÖVP-Chef Kurz eine nicht nachvollziehbare Spende des Industriellen Hans Peter Haselsteiner von 100.000 Euro an die SPÖ im Sommergespräch mit dem ORF in den Raum stellte, war das Dirty-Campaigning spätestens zu diesem Zeitpunkt eröffnet. Neu ist diese Taktik nicht. Den oft beschworenen neuen politischen Stil untergraben solche Aussagen auch. Ist das nicht der Stil des Populismus?
06. Juli 2017
Bücher für Studie
Ganz habe ich sowieso nie daran geglaubt, denn was Sebastian Kurz den islamischen Kindergärten vorwirft, widerspricht eigentlich dem Koran. Wie der FALTER berichtet, wurde die berühmt gewordene Vorstudie zu islamischen Kindergärten von Ednan Aslan zu politischen Zwecken seitens des Außenministeriums „frisiert“ und teilweise umgeschrieben. Damit wurde sie politisch verwertbar und führte zu einem für die ÖVP ungewohnten Islam-Bashing.
24. Juni 2017
Fragen - Really?!?
Neo-ÖVP-Chef Sebastian Kurz ist dafür, die islamischen Kindergärten in Wien zu schließen. Eine religiös abgeschottete Erziehung fördere die Bildung von Parallelgesellschaften, die für die Integration hinderlich sind. Bei genauerem Hinhören entlarvt sich jene Doppelmoral, die er schon während der Debatte um das Kopftuch an den Tag gelegt hat.
20. Mai 2017
Alleine unter dem Nachthimmel
Es ist zynisch und verlogen, die inhaltslose Inszenierung der Politik den WählerInnen als Kompetenz zu verkaufen.
13. Mai 2017
Parlament in Wien
Steckt hinter der Forderung von Sebastian Kurz nach Neuwahlen nur das politische Kalkül des Moments? Ein genauerer Blick lohnt!
11. Mai 2017
Faust schwarz-weiß
Reinhold Mitterlehner ist der vierte Parteiobmann der ÖVP, der in den letzten zehn Jahren zurücktritt. Sein Nachfolger muss Farbe bekennen, steht aber vor einem strategischen Dilemma.
25. März 2017
Boot auf Mappe
Ehrlich gesagt, mir fehlen die Worte ob dieser Aussagen. Wie kann ein Außenminister eines europäischen Landes NGOs für ihre humanitäre Arbeit derart kritisieren? Wie zynisch ist das denn? Es gibt Momente, in denen ich stolz bin, Österreicher zu sein. Das war definitiv nicht einer von ihnen. Außenminister Sebastian Kurz meinte im Hafen von Valletta, als er sich ein Bild der Arbeit der europäischen Grenzschutz-Agentur Frontex machen wollte, dass die Rettungsaktionen der NGOs dazu führten,...
16. Dezember 2016
Person wartet
Ganz offensichtlich bin ich kein Diplomat. Mir war das rutschige diplomatische Parkett immer etwas suspekt. Man muss - wie bei jeder zwischenmenschlichen Kommunikation auch - auf den Ton der Botschaft achten, aber wenig zweckdienliche Befindlichkeiten scheinen a priori wichtiger als die Sache an sich zu sein. Die österreichische Bundesregierung hat ihre seit Monaten bekannte Haltung in der Frage des Türkei-Beitritts zur Europäischen Union, genauer zu Verhandlungen darüber, verdeutlicht. Es...
16. Oktober 2016
Selbstportrait von Heuchelei
Klar, Politik muss oft erklärt werden. Politiker/-innen egal welcher Couleur geben Geld aus, damit ihre politischen Konzepte und Haltungen erklärt werden. Aber es gibt eine Grenze. Die ist nämlich dann erreicht, wenn für die PR-Arbeit weit mehr ausgegeben wird, als für die tatsächliche Maßnahme selbst. Unsere beiden „Vorzeigeminister“, Sebastian Kurz und Wolfgang Sobotka, und Hans Peter Doskozil haben im Jahr 2015 51 Millionen Euro für Schaltungen in der Kronenzeitung, Österreich...
20. Juni 2016
Regenbogen
Geht es noch deutlicher? Während Bundeskanzler Christian Kern im Jahr 2016 angekommen ist, spricht der aufmüpfige Schulbub eine ewig gestrige Klientel an. Während Christian Kern auf der Regenbogenparade gesellschaftliche Haltungen einnimmt, die heutzutage eigentlich Common Sense sein sollten, meint Sebastian Kurz seine Liebe zu Jesus mitteilen zu müssen. Aber was sagt das über unsere Gesellschaft aus und welcher Bildungsauftrag ergibt sich daraus?

Mehr anzeigen