Artikel mit dem Tag "LehrerInnen"



22. November 2017
Mann, Tablet, Kaffee
Am Donnerstag fahre ich zur Interpädagogica, Österreichs größter Bildungsmesse. Wie jedes Jahr werden die neuesten Bildungsinnovationen vorgestellt. Traditionell mieten die Schulbuchverlage die meiste Ausstellungsfläche, um sich zu präsentieren. Doch das traditionelle Schulbuch ist in einer Krise. Vor allem die Frage, ob die Schulbücher adäquat auf die gegebenen Herausforderungen reagieren, steht dabei im Zentrum.
20. November 2017
Wasserfall
Wir spielen mit der Zeit, die wir nicht haben. Wir sind stolz darauf, auf dem Pannenstreifen zu parken, während uns die Anderen überholen. Wir wissen, dass wir unseren Kindern mehr bieten sollten, vertrauen aber darauf, dass sie sich schon irgendwie durchwurschteln werden. Wir kennen moderne, pädagogische Ansätze, setzen sie aber nicht um, weil mit ihnen kein politisches Kapital geschlagen werden kann. Es ist fünf vor zwölf!
14. November 2017
Notebook und Notizblock
Seit Jahren beobachte ich mit einiger Skepsis, wie eine namhafte Software-Firma Lizenzen für ihre Produkte an das österreichische Schulsystem verkauft. Das Bildungsministerium gibt für diese jährlich etwa 2,5 Millionen Euro aus. Wirklich? Gibt es nicht andere Lösungen, die den Horizont der SchülerInnen etwas verbreitern? Pädagogisch macht es wenig Sinn, auf eine einzige Software zu setzen …
11. November 2017
Wunschliste
In diesem Blog habe ich mich pädagogischen Fehlentwicklungen verschrieben. Oft werden in meinen Artikeln Konzepte vorgestellt, die vielleicht für die eine oder andere Lehrkraft brauchbar erscheinen. Eine Veranstaltung, wie ich sie diese Woche besuchte, lässt mich zwar kurzzeitig träumen, aber die täglichen Herausforderungen der Lehrkräfte dürfen keinesfalls vergessen werden.
09. November 2017
Tastatur und Tablet
Auf der Suche nach einer Antwort, was denn Schule 4.0 genau bedeuten würde, habe ich gestern eine interessante Veranstaltung der KPH Wien/Krems in der NMS Konstanziagasse besucht. Dass der Einsatz neuer Medien im Unterricht weit über den hausüblichen Gebrauch hinausgehen würde, war mir bereits vorher klar. Doch was verschiedene ReferentInnen in 26 Workshops und zwei Keynotes angeboten haben, brachte mich der Beantwortung meiner Eingangsfrage wesentlich näher.
28. Oktober 2017
Schultasche
„Kehren wir doch lieber zum Erprobten zurück!“ oder „Die Schule hat keinen Platz für Experimente!“ Diese Stehsätze nerven langsam. Andere Länder legen die pädagogischen Scheuklappen viel früher ab und befinden sich auf der Überholspur, während wir in Österreich stolz darauf sind, am Pannenstreifen zu parken. Aber die Zeiten ändern sich …
30. September 2017
Bahnhof in schwarz-weiß
Vielen wird die Breitband-Milliarde noch gegenwärtig sein. Die österreichische Bundesregierung hat sich dazu verpflichtet, den Ausbau des Breitbandanschlusses für die Nutzung neuer Medien in ganz Österreich auszubauen. Denn bisher war ein richtig schneller Internetzugang nur in der Nähe von Ballungsräumen möglich. Für die Bildungspolitik ist diese Maßnahme entscheidend, doch auch die Nutzung will gelernt sein.
01. September 2017
Architektur
Oscar Wilde sagte einst: „Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.“ Im Bildungssystem verhält es sich ähnlich. Die Masse der Lehrkräfte gibt dem Bildungssystem ihren Bestand. Es handelt sich um jene LehrerInnen, die von der Gesellschaft als typisch bezeichnet werden, obwohl es sich hier um ein Vorurteil handelt. Die besonders engagierten Lehrkräfte geben dem System ihren Wert.
29. Juni 2017
Mikroskop
Wie innovativer Unterricht in der Praxis funktioniert, zeigten verschiedene Initiativen des BG/BRG Klosterneuburg schon mehrmals. Gestern war ich bei einem weiteren, tollen Projekt dabei. Im Rahmen des International Baccalaureate haben die SchülerInnen während einer Kooperation zwischen den Fächern Biologie, Physik und Informatik naturwissenschaftlichen Unterricht mit Elementen des Inquiry-Based-Learnings (IBL) im Rahmen einer Projektarbeit perfektioniert.
22. Juni 2017
Mutter mit Kind
Eines gleich vorweg: Vermutlich ist das der persönlichste Beitrag auf dieser Seite. Als junge Eltern erleben meine Frau und ich viele zauberhafte Momente und unsere Tochter rückt die Wertigkeiten unserer Welt spielend leicht gerade. Für ihren Bildungsweg, ihre Erziehung und die Nutzung ihres Potenzials stelle ich mir dieselben Fragen, wie alle anderen Eltern. Welcher Bildungsweg entfaltet das persönliche Potenzial am besten und worauf muss ich als Elternteil besonders aufpassen?

Mehr anzeigen