Artikel mit dem Tag "Partei"



24. Oktober 2017
EU-Flagge mit fehlendem Stern
Dass wir ein gespaltenes Verhältnis zur Europäischen Union haben, ist schon lange zu beobachten. Unsere VolksvertreterInnen nehmen hier eine sehr widersprüchliche Haltung ein, zumal sie über europäische Agenden abstimmen, aber auf nationalstaatlicher Ebene gewählt werden müssen. Was bisher unterschätzt blieb, ist die Rolle der Parteien, die zwar ein europäisches Pendant haben, aber unter einer strukturellen Identitätskrise leiden, wenn es um Europa geht.
08. Oktober 2017
Wahlurne
Dass in unserer Republik in den meisten Fällen auch die Skandale großkoalitionär aufgeteilt werden, wurde in der letzten Woche mal wieder bestätigt. Ich möchte gar nicht mehr darauf eingehen, weil ich diese ewigen Schuldzuweisungen nicht mehr hören kann. Als Staatsbürger stelle ich mir nur die Frage, worüber ich eigentlich abstimme. Der Zug, dass PolitikerInnen integer sind, ist längst abgefahren. Die Verantwortung von uns BürgerInnen bleibt.
30. August 2017
Gesicht und Erwartungen
Mich stört es, wenn unsere politischen VertreterInnen Birnen auf Tannenbäumen versprechen (Abwandlung eines polnischen Sprichworts, Anm.). Aber noch mehr stört mich, wenn die Funktionsweise unserer Demokratie nicht verstanden wird. Mir ist das in der Vergangenheit bei PolitikerInnen verschiedener Parteien aufgefallen und aktuell bei jener, die in Österreich die Umfragen anführt. Und jedes Mal weise ich darauf hin. So auch dieses Mal.
25. August 2017
Zapfhahn
Verbot oder Update? Wer übernimmt die Kosten und werden die AutofahrerInnen benachteiligt? Ich selbst habe ein Dieselfahrzeug. Mein Vater trat es mir ab, weil er nicht mehr fährt. Würde ich mir einen Diesel zulegen? Nein! Die Diskussion um Diesel-Fahrzeuge verdeutlicht nur, dass wir früher oder später auf Alternativen zu den klassischen Verbrennungsmotoren setzen müssen.
20. Juli 2017
Österreichisches Parlament
Im Alltag werden sie oft „die Sozis“, „die Roten“ oder „die Sozialisten“ genannt. Für innovationsschule.at Grund genug, kurz die bewegte Geschichte der SPÖ zu beleuchten. Vielleicht werden sie danach manche Bezeichnungen aus ihrem Sprachgebrauch verbannen. Für eine differenzierte Analyse der zur Wahl stehenden Parteien im Oktober, möchte ich mich den Parteien wie in der Schule nähern. Nämlich über die Geschichte.
19. Juli 2017
Wir sind schnell dabei, mit dem Finger auf Andere zu zeigen. Es müssen diese und jene Grundsätze befolgt werden und bevor wir selbst etwas tun, sollen die Anderen einmal machen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Vielleicht ist es eine zutiefst menschliche Haltung, die in Österreich auf die Spitze getrieben wird. Doch vielleicht sollten wir zunächst vor der eigenen Haustüre kehren.
25. April 2017
Frust
Idealistische Menschen stoßen oft an ihre Grenzen. Sie ecken gerne an und werden von ihren Mitmenschen als ein wenig sonderbar beschrieben. Ich selbst bin ein Idealist und für mich steht fast immer die Sache im Vordergrund. Speziell in Österreich wird man schnell mit irgendeiner Form der (Partei)Politik konfrontiert - gerade im Bildungsbereich. Politische Seilschaften sind oft wichtiger als gute Ideen und gute Ideen können nur mit entsprechenden Seilschaften umgesetzt werden. Grundsätzlich...
07. April 2016
Schachbrett
Persönlich finde ich die „ORF Wahlfahrt“ ein interessantes Sendungsformat. Die Kandidat/-innen einer Wahl sitzen auf dem Beifahrersitz eines Klassikers und sprechen offener über ihre Gedanken. Die letzte Wahlfahrt habe ich besonders aufmerksam verfolgt, zumal ein Universitätsprofessor - üblicherweise für seine Nachdenkpausen berühmt - freier gesprochen hat. Bei aufmerksamen Seher/-innen wurden hier einige Diskrepanzen oder Vorwürfe zu seinem öffentlichen Bild korrigiert.
11. Januar 2016
Bildungsfrühstück
Das Wochenende hielt einige Neuigkeiten für uns parat: Einer Studie zufolge tippen wir lieber als, dass wir telefonieren - die gesellschaftlichen Konsequenzen in Bezug auf die persönliche Kommunikation sind evident, die spanische Infantin kommt vor Gericht, David Bowie erlag leider seinem Krebsleiden und in Österreich sind jetzt drei KandidatInnen für die Präsidentschaftswahl dieses Jahres bekannt. Erster und letzter Punkt bedürfen einer Nachbesprechung.
03. Januar 2016
Asyl
In der österreichischen Politik wird in den letzten Tagen heftig darüber diskutiert, ob Asyl ein Grundrecht ist oder doch nur ein theoretisches Gedankenspiel, das im „Faktischen“ (Wilfried Haslauer) seine Grenzen hat. Von einer Obergrenze ist die Rede! Denn unser Staat sei überfordert. Er mag überfordert sein, aber nicht mit der Flüchtlingsproblematik: