Artikel mit dem Tag "Daten"



10. Oktober 2018
Schlafender Koala
Bisher hat noch jede technische Revolution dafür gesorgt, dass mehr Arbeitsplätze geschaffen wurden. Es ist wahrscheinlich, dass es dieses Mal anders aussehen wird. Werden die Potenziale der künstlichen Intelligenz mit jenen der Robotics erfolgreich vereint, dürften viele bisher ausgeübten Tätigkeiten, die keine menschliche Interaktion verlangen, verschwinden. Das wird zur gesellschaftspolitischen Frage. Doch die schonungslose Ehrlichkeit mit diesem Thema vermisse ich ...
16. April 2018
Scheindebatte
Mit großem Interesse verfolge ich die Diskussion um die Weitergabe von Gesundheitsdaten. Die österreichische Bundesregierung will diese zum Zweck der Forschung aus der elektronischen Gesundheitsakte ELGA freigeben. Eigentlich wäre das ein systematisch geplanter Datenskandal, sind doch die persönlichen Daten der BürgerInnen das Objekt der Begierde. Widerspräche ein derartiger Schritt nicht der neuen Europäischen Datenschutzverordnung.
08. April 2018
Daten-Highway
Facebooks Datenschutz-Skandal (Cambridge Analytica hat Daten missbraucht; Anm.) warf wieder einmal die Frage auf, was genau mit unseren Daten, die wir bereitwillig weitergeben, passiert. Gibt es für uns NutzerInnen entsprechende Richtlinien, worauf wir achten sollten und wann hat ein Unternehmen ein gesteigertes Interesse an deren Weitergabe?
22. März 2018
Autobahnfahrt
Es ist also passiert, was passieren musste. Bei einer Testfahrt des Fahrdienstanbieters Uber mit einem Roboter-Auto ist im Bundesstaat Arizona eine Fußgängerin erfasst und getötet worden. Jetzt werden Argumente ins Treffen geführt, dass ein Computer niemals das menschliche Augenmaß im Straßenverkehr wird ersetzen können. Die Frage in diesem Zusammenhang ist, ob dieses Augenmaß auf Erfahrung beruht. Denn falls dem so ist, müssten autonome Fahrten auf eine große Datenmenge zurückgreifen ...
22. September 2017
EDV - Daten
Gestern war ich bei einer sehr interessanten Keynote des Oxford-Professors Viktor Mayer-Schönberger im Wiener Rathaus. Das Thema war die effektive Verwertung von Daten und wie damit unser Leben erheblich verbessert werden kann. Ob die Umsetzung einer Technologie, einer Maßnahme oder einer Idee Erfolg versprechend ist, hängt zum Großteil von den zugrunde liegenden Daten ab. Das Beispiel, das hierfür verwendet wurde, öffnete mir die Augen …
07. Juni 2017
Apple Store
Auf die Produktvorstellungen neuer Gadgets schiele ich gar nicht mehr so. Zwar bin ich interessiert, habe aber keinen objektiven Bedarf am nächsten Endgerät. Solange meine Geräte gut funktionieren, habe ich nicht das Gefühl, etwas zu verpassen. Wie alle großen Hersteller, stellt auch jener aus Cupertino Gadgets vor, die unser Leben vermeintlich einfacher machen sollen. Spannend ist vielmehr, dass Apple beim Software-Angebot auf manche Herausforderungen unserer Zeit reagiert.
14. Februar 2017
Daten und Datenbrille
Jede/r von uns nützt sie gerne. Vermeintlich kostenlose Dienste im Internet, die unser Leben einfacher machen sollten. Eine kostenlose Email, ein Profil in einem sozialen Netzwerk - meistens gleich mehrere. Push-Nachrichten auf unser Smartphone, Newsletter, für die wir uns angemeldet haben und unser Smartphone, das sogar weiß, dass wir zu lange gesessen sind. Klar, wir leben im Zeitalter der vierten industriellen Revolution. Aber was heißt das genau? Wenn die Daten das neue Rohöl des 21....
24. September 2016
WhatsApp-Icon
Wann wird eine Grenze gezogen? Nicht nur eine normative, sondern auch eine persönliche? Wann nehmen wir als Konsument/-innen den Datenschutz ernst? Gleiches verlangen wir ja auch von großen Konzernen. Spätestens am Sonntag ist mein Gebrauch dieses Messenger-Dienstes Geschichte. Auch wenn für mich persönlich die Weitergabe meines Telefonbuchs und meiner Anrufliste kaum Auswirkungen hat, wird hier eine Grenze überschritten. Denn es geht um mehr als nur um Prinzipien …
08. April 2016
Apple und FBI Logos
„Wer ein wenig Freiheit für ein wenig Sicherheit aufgibt, hat weder Sicherheit noch Freiheit verdient.“ Mit diesem Satz hatte es Benjamin Franklin auf den Punkt gebracht. Gerade in der heutigen Zeit scheint der „Handel“ mit der Freiheit zugunsten der Sicherheit aktueller denn je zu sein. Für den Kampf gegen den Terrorismus stehen immer mehr Freiheits- und Bürgerrechte auf dem Spiel. Der Streit zwischen dem FBI und Apple mutet fast ein wenig grotesk an.
19. Januar 2016
Abbildung der sozialen Netzwerke
Social Media sind längst ein Teil unseres Alltags geworden. Wichtig ist die Frage nach dem richtigen Umgang, besonders für jüngere Generationen. Soziale Netzwerke erfreuen sich aufgrund ihrer einfachen Bedienung und der Tatsache, sich mit allen Menschen virtuell verbinden zu können, großer Beliebtheit. Dabei ist die Verwendung verschiedener Netzwerke durchaus Zielgruppen-orientiert. Jüngere Menschen „posten“ auf Facebook andere Inhalte als auf Twitter, Instagram oder Google+. Das...